Ein Artikel der Redaktion

Hümmlinger Tauchclub Anbaden in Meppen trotz Eisdecke

Von PM. | 19.02.2013, 15:31 Uhr

Gestaunt haben einige Spaziergänger, als ihnen am Samstag am Schlagbrückener See in Meppen ein knappes Dutzend Schwimmer über den Weg liefen.

Vor dem zweiten Anbaden, das der Hümmlinger Tauchclub ausgerichtet hat, musste ein großes Loch in das vier Zentimeter dicke Eis gebrochen werden, damit sich dann nach einem Startschuss die Teilnehmer in das kalte Nass stürzen konnten. Anschließend wurden die Schwimmer, die jüngste Teilnehmerin war elf Jahre alt, mit einer Urkunde zu Eisbären des Jahres ausgezeichnet.