Ein Artikel der Redaktion

Günther Pletz bleibt Fraktionsvorsitzender – „Konstruktiv und bürgernah“ UWG Meppen stellt Weichen für die neue Wahlperiode

Von PM. | 27.09.2011, 10:35 Uhr

In der Fraktionssitzung hat die Stadtratsfraktion der UWG Meppen die Weichen für die neue Wahlperiode 2011 bis 2016 gestellt.

Einstimmig wurde einer Mitteilung zufolge Günther Pletz als Fraktionsvorsitzender und Verwaltungsausschussmitglied der Unabhängigen Wählergemeinschaft bestätigt. Alle Ausschüsse wurden besetzt. Die UWG und die Fraktion bedanken sich in der Mitteilung bei ihren Wählern für das „sehr gute Wahlergebnis und das zusätzliche Mandat“, und „versprechen, dass sie das in sie gesetzte Vertrauen umsetzen werden“.

Die nächsten fünf Jahre werden demnach „richtungsweisend für die Stadt Meppen sein“, und die UWG will „frei von parteipolitischem Gezänk die besten Lösungen für die Stadt einbringen, einfordern und durchsetzen“.

Die hauchdünne Mehrheit der CDU-Fraktion dürfe nicht wie bisher „mit Fraktionszwang“ Anträge der Opposition ablehnen oder verhindern. „Wir werden deutliche Vorschläge machen, wie man wieder Stadtratssitzungen zu einem konstruktiven und bürgernahen Entscheidungsgremium machen muss“, schreibt die UWG.

In drei Jahren werde ein neuer Bürgermeister für die Stadt gewählt, und die Zukunft werde zeigen, ob er ein Bürgermeister für alle Bürger und Fraktionen sei oder nur ein Mehrheitsbeschaffer für die CDU-Fraktion.

„Wir werden unserem Wahlversprechen entsprechend deutlich machen, dass die von der CDU versprochenen, angekündigten Ziele finanziell absolut unmöglich sind, und dass es nur mit Kreativität und Sachverstand möglich ist, zu investieren und gleichzeitig Schulden abzubauen.“

Die UWG-Fraktion fühlt sich durch das gute Wahlergebnis in ihrer Arbeit bestätigt. „Wir werden die solide, konstruktive und sachbezogene Arbeit zum Wohle der Bürger und der Stadt weiter- entwickeln beziehungsweise fortsetzen“, schreibt sie.