Ein Artikel der Redaktion

„Gespür für Entscheidungen“ Bankvorstände feiern Jubiläum

Von Holger Keuper | 09.10.2013, 16:39 Uhr

Als „Oldtimer fast mit Seltenheitswert“ bezeichnete der Aufsichtsratsvorsitzende Otto Lieber die Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Emsland Mitte eG, Helmut Krüßel, Dieter Wessels und Hans Wolken, die ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern.

„Wenn man auf die Geschichte der Genossenschaft mit den Bereichen Bank und Warengeschäft zurückblickt, haben Sie alles richtig gemacht“, so Liebe. Alle drei Jubilare hätten das richtige Gespür gehabt. In den letzten sieben Jahren konnten durch die positive Geschäftsentwicklung und die Fusionen der Umsatz der Warenabteilung „Ems-Vechte“ von 52 auf 323 Millionen Euro gesteigert werden, die Bilanzsumme der Genossenschaft erhöhte sich in diesem Zeitraum von 119 Millionen Euro in 2005 auf 322 Millionen Euro im Jahr 2012.

Helmut Krüßel begann im Alter von 17 Jahren eine Bankkaufmannsausbildung bei der Emsländischen Volksbank eG in Meppen. Nach seiner Ausbildung hat er in diversen Abteilungen des Hauses der Emsländischen Volksbank gearbeitet und alle Bereiche des Bankgeschäftes kennengelernt. In dieser Zeit hat der bereits Verantwortung in diversen Abteilungen des Hauses übernommen, bevor er im Jahr 1985 in den Vorstand der Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG eingetreten ist. Zudem ist Krüßel stellvertretender Vorsitzender des Ingenieurnetzwerks Energie (INeG) mit Sitz in Bad Iburg.

Dieter Wessels begann seine Bankkarriere im Jahr 1973 bei der Raiffeisengenossenschaft in Klein Berßen. Neben der Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bildete er sich zudem zum Bilanzbuchhalter weiter. Über die Warenabteilung kam er zum Bankgeschäft und wurde zunächst Prokurist und im Jahr 1989 Vorstandsmitglied. Neben der Vorstandstätigkeit ist Wessels gleichzeitig Geschäftsführer beim Trocknungswerk Sögel und beim Kraftfutterwerk Dörpen.

Hans Wolken begann seine Karriere mit 16 Jahren bei der Raiffeisenbank Stavern. Über weitere berufliche Stationen in der Genossenschaft wie zum Beispiel in Spahnharrenstätte wurde er bereits 1981 zum Bankvorstand berufen. Im Alter von 25 Jahren war Hans Wolken seinerzeit der jüngste Bankvorstand Deutschlands. Durch die Fusion im Jahr 2000 wurde er anschließend Vorstandsmitglied bei der Raiffeisenbank Emsland Mitte eG. Der Jubilar ist stellvertretender Vorsitzender der Kreisarbeitsgemeinschaft der Volks- und Raiffeisenbanken.

Johannes Freundlieb, zukünftiges Vorstandsmitglied des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems, überreichte den Jubilaren die goldene Ehrennadel des Verbandes.