Ein Artikel der Redaktion

Französisch-Zertifikat für Schülerinnen Erfolgreiche Sprachprüfung am Gymnasium Haren

Von PM. | 14.02.2017, 10:46 Uhr

Großes Engagement und sprachliches Können haben acht Schülerinnen des Jahrgangs 9 unter Beweis gestellt, die am Gymnasium Haren die französische Sprachprüfung „DELF“ (Diplôme d’Etudes en Langue Francaise) des Niveaus A2 ablegten. Dabei erzielten sie laut einer Mitteilung der Schule „erfreuliche Ergebnisse“.

Oberstudienrat Reinhard Elpermann, der die Schülerinnen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft auf die Prüfung in den Bereichen Hör- und Leseverstehen sowie schriftlicher und mündlicher Ausdruck vorbereitete, unterstrich die Bedeutung der französischen Sprache, die von weltweit 274 Millionen Menschen gesprochen wird. Dabei betonte Elpermann, dass eine erfolgreiche Teilnahme an der Folgeprüfung B2 gleichzeitig bedeute, an einer ausländischen Universität ohne zusätzlichen Sprachzulassungstest studieren zu können.

„Mit Freude bei der Sache“

Diesen Ausführungen schloss sich Oberstudiendirektor Michael Heuking an, der den Schülerinnen für ihre außerschulische Arbeit dankte. „Diese Arbeit wird von euch wahrscheinlich nicht als solche wahrgenommen, denn ihr seid augenscheinlich mit Freude bei der Sache“, so Heuking.

Für die musikalische Umrahmung der kleinen Feierstunde sorgte das Querflötenensemble des Gymnasiums Haren unter der Leitung von Thomas Stegemann, das sich, passend zum Anlass, sowohl ein französisches Stück aus der Renaissance als auch den Musicalhit „Good Morning Starshine“ für einen schwungvollen Vortrag aussuchte. Die Diplome des französischen Bildungsministeriums erhielten die Gymnasiastinnen Sophia Albers, Melina Hagen, Luisa Herbers, Lea Jansing, Lea-Marie Niemeyer, Tina Schnelte und Hanna Wösten sowie Miriam Krüssel (Oberschule Haren).