Ein Artikel der Redaktion

Fotokopiererund 1800 Schulbücher Bibliothek mit Geld aus Meppen aufgebaut

05.09.2011, 13:54 Uhr

Zwei Mitglieder des Missionskreises Pater Wernke besuchen zurzeit ihren Pater im ehemaligen Homeland Kwandebele in Südafrika, um zu sehen, was mit finanzieller Unterstützung aus Meppen geschaffen worden ist.

Ein großer Wunsch von Pater Bernhard Wernke, der von ihm unterstützten Schule und nicht zuletzt der 1800 Schüler war der Neubau und die Einrichtung einer Bibliothek mit dazugehörigem Studiersaal. Es gibt einer Mitteilung zufolge keinen Schüler, der sich eigene Bücher leisten kann. Nun wurde die Bibliothek ihrer Bestimmung übergeben. Neben einem Fotokopierer gehören 1800 Schulbücher zur Bibliothek.

Das Besondere an ihr ist, dass die Bücher nicht mit nach Hause genommen werden dürfen, sondern nach dem Studium beziehungsweise den Hausaufgaben wieder abgegeben werden müssen. Dies kontrolliert eine erwachsene Person, die eigens eingestellt wurde. Das Foto zeigt Studierende mit Pater Bernhard und Joseph Hake.