Ein Artikel der Redaktion

Förderplakette überreicht Gut Landegge Haren fördert seit 20 Jahren Kinderschutzbund

Von Martin Reinholz, Martin Reinholz | 15.06.2018, 20:30 Uhr

Das Gut Landegge in Haren ist mit einer Plakette als offizieller Förderer des Kinderschutzbunds ausgezeichnet worden. Maria Bauken und Bernd Kuckuck vom Vorstand des Kinderschutzbunds Ortsverband Emsland-Mitte überreichten dem Familotel die offizielle Plakette. Das Harener Unternehmen unterstützt seit über 20 Jahren die Arbeit des Kinderschutzbundes.

Kuckuck dankte Marianne Hiebing und ihrem Sohn Tim vom Familotel Gut Landegge für die jahrelange Unterstützung. Besonders Marianne Hiebing unterstütze die Bastelfrauen der KFD in Altharen, die jährlich einen Adventsbasar veranstalten, und die Frauen-Union der Stadt Haren, die mit einem Stand für Kreativartikel auf dem Weihnachtsmarkt in der Schifferstadt vertreten sind, mit Bastelmaterial, sagte die zweite Vorsitzende Maria Bauken. Die Erlöse der Aktionen kämen jeweils dem Kinderschutzbund zugute.

Der Kinderschutzbund, der in Meppen eine Beratungsstelle unterhält, sei trotz öffentlicher Zuschüsse, jährlich auf etwa 60.000 Euro Spendengelder angewiesen, um die Arbeit reibungslos zu erledigen, sagte Bauken.

Bedeutung der Beratung steigt

Marianne und Tim Hiebing freuten sich über die Auszeichnung und sicherten weitere Unterstützung zu. „Mit der Unterstützung des Kinderschutzbunds können wir notwendige Hilfe vor Ort leisten und sehen, wo diese ankommt“, bekräftigte Tim Hiebing die Spendenbereitschaft des Harener Touristikunternehmens.

Bernd Kuckuck wies auf die stetig steigende Bedeutung der Beratung im Rahmen der Kinder- und Jugendpflege in den Städten und Gemeinden des mittleren Emslands hin. Die Beratungsstelle des Kinderschutzbundes sei betroffenen Familien eine erste Anlaufstelle und biete zahlreiche Hilfsmöglichkeiten.