Ein Artikel der Redaktion

Ewers, Lübs, Feldhaus und Over Bundespräsident Gauck lädt vier Emsländer ein

Von Hermann-Josef Mammes | 18.05.2016, 17:14 Uhr

Kein geringer als Bundespräsident Joachim Gauck lädt vier gestandene emsländische Kommunalpolitiker persönlich nach Berlin ein. Annelene Ewers (Meppen), Heiner Feldhaus (Haselünne), Heinz Over (Haren) und Willfried Lübs (Werlte) wollen die Fahrt gemeinsam per Zug antreten.

Wie Annelene Ewers, stellvertretende Bürgermeisterin in Meppen, sagte, steht die Einladung unter dem Motto „Gelebte Demokratie in den Kommunen“ und findet zum 67. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai in der Bundeshauptstadt statt. Wie es in der persönlichen Einladung von Joachim Gauck heißt, lädt er „vor allem Menschen ein, die an der kommunalen Basis Verantwortung in den Gemeinden, Städten und Kreisen übernehmen.“ Damit will der Bundespräsident auch deren meist ehrenamtlichen Einsatz würdigen.

Rede im Congress Center

„Das Programm beginnt um 14 Uhr mit einer Rede des Bundespräsidenten im Berliner Congress Center. Danach findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gelebte Demokratie in den Kommunen“ statt. Es folgt gegen 16 Uhr der Transfer zum Schloss Bellevue mit einem Empfang im Park.

Eine große Ehre für Politiker

„Das ist eine große Ehre für mich“, sagt Annelene Ewers. Zugleich sei es ein schöner Abschluss ihrer jahrzehntelangen kommunalpolitischen Arbeit. So will die CDU-Politikerin im September nicht wieder für den Stadtrat kandidieren. Die Politikerin aus dem Meppener Ortsteil Hemsen „freut sich ganz besonders auf ein mögliches persönliches Aufeinandertreffen“ mit Gauck . „Ich werde mein allerschönstes Kleid anziehen“, fügt sie hinzu. Insgesamt sind nach Angaben des Bundespräsidialamtes zu der Veranstaltung 400 Kommunalpolitiker aus ganz Deutschland eingeladen, davon 50 aus Niedersachsen einschließlich der vier Emsländer.