Ein Artikel der Redaktion

Eigenes Programm aufgelegt Landkreis Emsland fördert kleine und mittlere Unternehmen

Von Thomas Pertz | 22.12.2014, 20:04 Uhr

Die kleinen und mittleren Unternehmen können im Emsland auch weiterhin mit einer Förderung rechnen. Da eine erneute Auflage des sogenannten KMU-Programms unter finanzieller Beteiligung der EU nicht mehr möglich ist, hat der Landkreis kurzerhand beschlossen, ein eigens Förderprogramm aufzulegen.

Nach der Richtlinie, die zum 1. Januar 2015 in Kraft tritt, sind Zuschüsse von mindestens 3000€ bis maximal 15000 Euro vorgesehen, um insbesondere kleine Unternehmen zu unterstützen. Aufgrund der in der Vergangenheit erfolgten Nachfrage nach einem entsprechenden Förderprogramm ist zur Finanzierung dieses Programms zunächst eine Mittelausstattung in Höhe von 500000 Euro vorgesehen.

Erster Kreisrat Martin Gerenkamp verwies in der Kreistagssitzung eingangs auf den enormen Erfolg des Programms in den vergangenen Jahren. Zwischen 2007 und 2013 hätten 511 Unternehmen mit den bewilligten Fördermitteln von 5,4 Millionen Euro (je zur Hälfte EU- und Kreismittel) insgesamt 48,1 Millionen Euro an Investitionen ausgelöst und 1221 Arbeitsplätze geschaffen.

„Vorreiterrolle“

Diese Unterstützung sei weiter notwendig, betonte Bernhard Schmitz (CDU). Sie sei insbesondere für Existenzgründer eine wertvolle Hilfe. „Der Landkreis Emsland übernimmt hier eine Vorreiterrolle“, begrüßte auch Tobias Kemper für die FDP die Fortschreibung des Programms.

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Karin Stief-Kreihe erinnerte daran, dass die Stärke der Region gerade auf die vielen kleinen und mittelständischen Betriebe zurückzuführen sei. Diese gelte es weiter zu unterstützen. Für die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen begrüßte Norbert Knape die Förderung ebenfalls.