Ein Artikel der Redaktion

Wenn der eigene Mann zur Bedrohung wird Letzte Zuflucht Frauenhaus: Meppenerin über die Rufbereitschaft am Notfalltelefon

Von Lucie Wittenberg | 30.07.2020, 14:26 Uhr

Im Jahr 2019 wurden 31 Frauen und 34 Kinder im Frauen- und Kinderschutzhaus Meppen aufgenommen. Damit Hilfesuchende auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten einen Platz in Sicherheit bekommen und mit jemandem sprechen können, arbeiten neun Ehrenamtliche rund um die Uhr. Auch am Wochenende.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden