Ein Artikel der Redaktion

Beruf und Privates vereinbar Sparkasse Emsland erhält Gütesiegel für Familienfreundlichkeit

07.12.2015, 13:01 Uhr

Bei der Wahl ihres Arbeitgebers spielt für viele Menschen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine immer größere Rolle. Die Sparkasse Emsland hat dem Thema Familienfreundlichkeit seit jeher große Aufmerksamkeit gewidmet. Einer Pressemitteilung zufolge erhielt die Sparkasse nun das „Emsländische Gütesiegel für Familienfreundlichkeit“ der Emsländischen Stiftung für Beruf und Familie.

Flexible Arbeitszeiten, verschiedene Teilzeitmodelle, Kinderbetreuungs-Kostenzuschüsse, Elternzeitgespräche - dies ist nur eine Auswahl an Angeboten, auf die alle Mitarbeiter der Sparkasse Emsland zurückgreifen können. Mit der Auszeichnung durch die Emsländische Stiftung für Beruf und Familie hat die Sparkasse unter Beweis gestellt, dass sie sich in besonderer Weise für die Mütter und Väter im Kreis ihrer Arbeitnehmer einsetzt.

Für die Auszeichnung mit dem Gütesiegel hat das Kreditinstitut zuvor einen Zertifizierungsprozess durchlaufen. Zusammen mit einem Unternehmenscoach der Stiftung wurde dabei eine Stärken-Schwächen-Analyse durchgeführt. Beteiligt waren neben den Verantwortlichen aus Vorstand, Personalmanagement und Personalrat auch viele Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen.

Bereiche künftig ausbauen

Gemeinsam haben sie die bereits vorhandenen Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie aufgezeigt. Gleichzeitig definierten sie verschiedene Handlungsfelder, die in Zukunft weiter ausgebaut werden sollen. Die Umsetzung der fixierten Vorschläge ist der Grundstein für die dann anstehende Rezertifizierung in drei Jahren.

 Weiterlesen: Emsländische Stiftung zeichnet 15 Firmen für Familienfreundlichkeit aus 

„Für mich ist das Thema Familienfreundlichkeit eine Herzensangelegenheit“, sagte Oliver Roosen, der im Vorstand der Sparkasse Emsland den Bereich Personal verantwortet und selbst Familienvater ist. Er unterstrich dabei, dass beruflicher Erfolg und privates Glück sich nicht ausschließen dürften. Markus Frütel als Leiter der Personal- und Organisationsentwicklung äußerte sich ähnlich und betonte, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Attraktivität eines Arbeitgebers enorm wichtig sei.

Insgesamt wurden bisher 60 Arbeitgeber im Emsland mit dem „Emsländischen Gütesiegel für Familienfreundlichkeit“ ausgezeichnet.