Ein Artikel der Redaktion

Auf dem Weg zu Olympia London 2012: Zwei Schreckmomente für Carsten Schlangen vor der Abreise

Von Mirko Nordmann | 30.07.2012, 16:12 Uhr

Marco di Carli hat schon englische Olympia-Luft geschnuppert und einen gelungenen Einstand bei den Schwimmwettkämpfen in London gefeiert. Am Dienstag macht sich mit Carsten Schlangen der zweite Emsländer auf den Weg zu den Olympischen Spielen, wo der Mittelstreckenläufer am Freitag bei den Vorläufen über 1500 Meter seinen ersten Auftritt hat.

Vor seiner Abreise musste Schlangen aber noch zwei Schreckmomente überstehen. Dass ein Paketzustelldienst die Sendung mit Schlangens Olympia-Ausrüstung aus den Augen verloren hat, ist sicher eine humoristische Anekdote. Weitaus mehr Sorgen bereitete dem 31-Jährigen eine Muskelverletzung, die er sich beim Trainingslager in Malente zugezogen hatte. „Ich konnte zwei Tage lang nicht richtig trainieren“, berichtet der gebürtige Meppener. Zwangsläufig kamen Gedanken an die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Daegu im vergangenen Jahr auf, wo Schlangen verletzt abreisen musste.

Gemeinsam mit Hindernisläufer Steffen Uliczka aus Kiel wollte sich Schlangen in Schleswig-Holstein den Feinschliff für Olympia holen. Nicht nur für die Fußball-Weltmeister von 1974 ist der „Geist von Malente“ ein Begriff. Schlangen hatte sich vor den Europameisterschaften in Barcelona in Malente vorbereitet und in Spanien die Silbermedaille geholt.

Das soll ein gutes Omen sein, auch wenn der Architekt in London nicht mit einer Medaille spekuliert. „Das Finale ist das Ziel. Und das ist schon verdammt schwer. Einige Leute sind absolut fit“, hat Schlangen die Konkurrenz im Blick.

Zum Glück ist auch der Wahl-Berliner wieder fit und die Muskelzerrung vollständig auskuriert. „Es geht wieder richtig gut“, freut sich Schlangen auf seine zweiten Olympischen Spiele nach Peking 2008.

Pünktlich vor der Abreise soll auch das Paket mit der Olympia-Ausrüstung wieder aufgetaucht sein und noch rechtzeitig nach Berlin geschickt werden. „Zur Not habe ich ja noch eine Ersatztasche“, lässt sich Schlangen nicht aus der Ruhe bringen. So cool und schick gekleidet hat der Meppener alle Chancen auf das Finale.