Ein Artikel der Redaktion

Arbeiter schwer verletzt 44-Jähriger stürzt in Meppener Güllegrube

Von Franz Hornung | 28.07.2014, 17:33 Uhr

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Montag auf einem Gehöft in Meppen-Teglingen ereignet. Dabei erlitt ein Arbeiter schwere Verletzungen.

Nach Angaben der Feuerwehr ereignete sich der Unfall um 12 Uhr. Der 44-jährige Mann stürzte auf dem landwirtschaftlichen Anwesen durch eine Öffnung in eine kurz zuvor frisch betonierte 2,30 Meter tiefe Güllegrube. So sollte der Mann Schalungsbretter verlegen. Dabei verlor er nach Einschätzung der Einsatzleitung der Feuerwehr Meppen am Grubenrand das Gleichgewicht und stürzte mit einigen Brettern in die Tiefe.

Ein alarmierter Notarzt versorgte den Schwerverletzten noch in der leeren Güllegrube. Danach wurde er per Korbtrage aus der Grube gehoben. Anschließend fuhr ihn ein Rettungswagen ins Meppener Ludmillenstift.