Ein Artikel der Redaktion

Ab dem 8. März 2016 VHS gibt Senioren Tipps zur Sicherheit im Verkehr

Von PM. | 25.02.2016, 10:23 Uhr

Tipps rund um das Thema Sicherheit im Verkehr für Senioren gibt ein neuer VHS-Kurs, der am Dienstag, 8. März 2016 in Meppen startet.

Der kostenlose Kurs, der an vier Vormittagen von Bernhard Kemper, qualifizierter Ausbilder der Verkehrswacht, moderiert wird, steht unter dem Motto „Sicher mobil – ein Leben lang“. Eingeladen sind ältere Verkehrsteilnehmer, das Ziel des Kurses: Erfahrungsaustausch, mobil bleiben und Alternativen aufzeigen.

Bernhard Kemper berichtet von einer starken Zunahme der Verkehrsunfälle ab einem Alter von 75 Jahren. Dagegen seien bei den 55 bis 74 – Jährigen keine signifikant höheren Unfallzahlen zu verzeichnen. Doch die frühzeitige Teilnahme an Verkehrssicherheits-Seminaren kann Unfälle im Alter reduzieren. „Unser Programm ‚Sicher mobil‘ wurde vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat entwickelt. Teilnehmen können Verkehrsteilnehmer ab 50“, berichtet der Fahrlehrer und fügt hinzu: „der älteste Kursteilnehmer war 85 und topfit“.

E-Bikes sind ein Thema

Während der vier Kurstermine tauschen die Teilnehmer sich über Veränderungen aus, die sich im Laufe eines Lebens als Verkehrsteilnehmer ergeben. Auch für Fußgänger ändern sich die Bedingungen kontinuierlich, so seien PKW mit Elektroantrieb schwieriger akustisch wahrzunehmen. Änderungen im Bereich Bus und Bahn sowie Neuerungen für Radfahrer werden ebenfalls thematisiert.

Besonderen Fokus legt Kemper auf die rasante Entwicklung der Nutzung von E-Bikes. „Der Umgang mit E-Bikes muss mehr geschult werden, da das Fahrverhalten anders ist, als bei herkömmlichen Fahrrädern“, so Kemper. Der praktische Einsatz von E-Bikes im Seminar soll daher weiter verstärkt werden. „Jeder Teilnehmer kann für sich eine Form finden, wie er mobil bleibt“.

Die VHS Meppen hat noch einige Plätze im Seminar zu vergeben. Informationen und Anmeldung unter Telefon 05931/9373-0 oder im Internet unter www.vhs-meppen.de