7.000 Euro an Kinderschutzbund Musik, Tanz und gute Laune bei zehnter Kossehof-Party

Von Heiner Harnack


Meppen. Freunde treffen, gute Musik von drei Bands hören und noch etwas Großes für den Guten Zweck tun. Das war das Motto der zehnten Kossehof-Party. Rund 300 Gäste hatten sich zur Jubiläumsveranstaltung getroffen, bei der am Ende ein Scheck in Höhe von 7.000 Euro an den Kinderschutzbund ging.

Zunächst erklomm die Band Dry Dudes aus Surwold die Bühne und schaffte es schnell, mit eingängigen Eigenkompositionen und gecoverten Songs internationaler Rockgrößen das Publikum zu erobern. Gut zu hörenden Acoustic Pop, nach dem Vorbild von Ed Sheeran, lieferte Sänger Erwin Holm. Er schaffte es mühelos, an den Briten zu erinnern, ohne diesen einfach nur zu kopieren. (Weiterlesen: Outsiders rocken im Kossehof)

Die Dry Dudes hatten bereits nach der ersten Veröffentlichung eines Videos auf Facebook verschiedene Angebote renommierter Plattenlabel bekommen. Man darf daher nicht nur im nördlichen Emsland gespannt sein, was die „Trockenen Typen“ in Zukunft von sich hören lassen.

Partyrock von The BIP

Schon lange in der Szene bekannt ist die zweite Band, The BIP, die dem Publikum so richtig einheizte, sodass vor allem die weiblichen Gäste das Tanzparkett stürmten. The BIP ist eine Partyrockband aus Meppen, die Musik der vergangenen Jahrzehnte covert. Da finden sich „Oldies but Goldies“ von Creedence Clearwater Revival, Dave Edmunds, Status Quo oder auch Supertramp im Programm wieder. Auch hier lockten die Ohrwürmer die Tanzfreudigen, von denen manch einer sich gehörig an die eigene Jugend erinnerte, wieder aufs Parkett. Junges Publikum war daher auf der zehnten Kossehof-Party nur sehr spärlich vertreten. (Weiterlesen: Publikum lacht schallend bei 2. Meppener Comedynight)

Erinnerung an Mike Rutherford

Seit rund zehn Jahren ist auch die Meppener Truppe Meanwhile auf Tour. Eine Band, die sich vor allem dem Sound der 1970er Jahre bis in die heutige Zeit verschrieben hat und sich in den vergangenen Jahren, absolut zu ihrem musikalischen Vorteil, immer wieder erneuert hat. Beispielhaft stehen die Cover-Songs von Pink Floyd, Patti Smith, den Simple Minds oder Amy Winehouse auf dem Programm. „Another Cup of Coffee“ von Mike and the Mechanics erinnerte viele an die Zeiten, als Mike Rutherford als Gitarrist auch zu den Protagonisten der 1967 gegründeten Band Genesis gehörte.

Spende für Kinderschutzbund

Groß war die Freude bei den Vertretern des Kinderschutzbundes, als die Mitglieder der Bands einen Scheck in Höhe von 7.000 Euro überreichten. „Das ist eine tolle Sache, die hier seit einem Jahrzehnt über die Bühne geht“, dankte die stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Kötter den Organisatoren für deren Arbeit hinter den Kulissen. „Wir brauchen diese Spenden, um unsere Arbeit für Kinder, die unter Mobbing, Gewalt und Vernachlässigung leiden“, sagte der Kinderschutzbund-Vorsitzende Bernd Kuckuck dem Publikum, das noch bis in die späte Nacht die zehnte Auflage der großen Party im Kossehof feierte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN