Ein Bild von Hermann-Josef Mammes
18.10.2017, 18:02 Uhr KOMMENTAR

Neues Meppener Freizeitangebot liegt voll im Trend

Ein Kommentar von Hermann-Josef Mammes


Die ehemalige Reithalle bietet viele Möglichkeiten. Foto: Hermann-Josef MammesDie ehemalige Reithalle bietet viele Möglichkeiten. Foto: Hermann-Josef Mammes

Meppen. Keine Frage: Der Sportparc Meppen ist in die Jahre gekommen. Dies macht sich gerade bei den Energiekosten negativ bemerkbar.

Gleichwohl schafften es die beiden Betreiber Christian Bruns und Tobias Aehlen, speziell das Fitness-Center im Laufe der Jahre immer wieder neu aufzustellen. Die Mitgliederzahlen spiegeln den Erfolg wider. 2400 Mitglieder sind eine stolze Bilanz. Auch auf dieser Basis fiel den beiden Physiotherapeuten die Entscheidung zur Millionen-Investition leichter. Zu diesem mutigen Schritt kann man den beiden Meppenern nur gratulieren. Auf dem Areal des ehemaligen Gestüts am Höftehof entsteht einer der größten Fitness- und Wellness-Parks der Region.

Dabei besitzt gerade der Wellness- und Beauty-Bereich noch weiteres Potenzial. Die vier Saunen sind für ein Fitnessstudio zwar bereits beachtlich, aber sie müssen nicht das letzte Wort sein. Denn gerade auf diesem Sektor steigt die Nachfrage. Ein attraktiver Sport- und Wellness-Park liegt auf jeden Fall voll im Trend der Zeit und steht auch einem Mittelzentrum wie Meppen gut zu Gesicht.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN