Ein Bild von Hermann-Josef Mammes
15.09.2017, 06:30 Uhr GROßES POTENZIAL AN PÜNTKERS PATT

Hotelneubau lang gehegter Wunsch der Stadt Meppen

Ein Kommentar von Hermann-Josef Mammes


Das Täglich in Meppen nutzt bereits mit seinen Terrassen die attraktiven Wasserflächen. Foto: Heiner WittwerDas Täglich in Meppen nutzt bereits mit seinen Terrassen die attraktiven Wasserflächen. Foto: Heiner Wittwer

Meppen. Mit dem geplanten Hotelneubau an Püntkers Patt erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch der Stadt Meppen.

Dass es den Meppenern gelungen ist, das Großprojekt mit einheimischen Investoren und Betreibern umzusetzen, dürfte sich ebenfalls positiv auswirken. So bedarf gerade die Gesamtgestaltung der Grünflächen an Püntkers Patt einer engen Kooperation. Dies ist mit einem Partner vor Ort sicherlich einfacher, als mit einem Management einer internationalen Hotelkette.

Großes Potenzial

Die gemeinsame Tiefgarage zeigt bereits, dass beide Seiten bereit sind, auf die Bedürfnisse des jeweiligen Partners einzugehen. Mit dem Projekt wird das große Naherholungspotenzial von Püntkers Patt endlich gehoben. Die Bereitschaft des Hoteliers, ein gastronomisches Angebot, unabhängig vom Hotelbetrieb, vorzuhalten, ist hierfür eine wichtige Basis.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN