Bundestagskandidat der AfD Danny Meiners: „Ich bin ein ehrlicher Malocher“

„Ich bin ein ehrlicher Malocher“, sagt Danny Meiners. Der 38-Jährige kandidiert bei der Bundestagswahl 2017 für die AfD im Wahlkreis Mittelems. Foto: Harry de Winter„Ich bin ein ehrlicher Malocher“, sagt Danny Meiners. Der 38-Jährige kandidiert bei der Bundestagswahl 2017 für die AfD im Wahlkreis Mittelems. Foto: Harry de Winter

Meppen. „Ich bin ein ehrlicher Malocher“, sagt Danny Meiners. Der 38-Jährige kandidiert bei der Bundestagswahl 2017 für die AfD im Wahlkreis Mittelems. Welche politischen Ziele er hat und was aus seiner Sicht für das Emsland wichtig ist, erklärte er in einem Gespräch mit unserer Zeitung.

Meiners sagt von sich, er habe keine Vorbilder, politisch jedoch sage ihm Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Franz Josef Strauß (CSU) sehr zu. „Die klare Kante fehlt heute bei vielen Politikern einfach“, sagt Meiners. „Das war bei Strauß

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Danny Meiners ist fest im Emsland verwurzelt. Er ist in Geeste aufgewachsen und wohnt bis heute dort. Nach der Realschule machte er eine Ausbildung zum Metallbauer und ging anschließend für vier Jahre zur Bundeswehr. Seit 2005 ist er Metallbaumeister. Schon als Jugendlicher interessierte er sich für Politik, doch aktiv wurde er erst 2015, als er in die Partei Alternative für Deutschland (AfD) eintrat. Ein Jahr später wurde er vom Kreisverband Ems-Vechte zum Vorsitzenden gewählt. Nun steht Meiners als Kandidat für den Bundestag im September zur Wahl.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN