Musical am 1./2./8. und 9. September „Flashdance“ nur noch vier mal in Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Die Vorstellungen auf der Meppener Freilichtbühne gehen auf die Zielgerade. „Michel aus Lönneberga“ wird nur noch am 3. September 2017, 16 Uhr, gespielt, Flashdance“ ab diesem Wochenende noch viermal.

In dem Familienstück nach dem Buch von Astrid Lindgren hat Hauptakteur Michel viele tolle Ideen, und auch wenn er nie etwas Böses im Schilde führen möchte, bringt er doch so manch einen zur Verzweiflung, und ein lautes „Micheeeeel …“ schallt über die Bühne. So erleben die Besucher viele Abenteuer mit Michel, wenn er zum Beispiel mit dem Kopf in der Suppenschüssel stecken bleibt, seine Schwester Klein Ida am Fahnenmast hochzieht oder das Klohäuschen in die Luft fliegt. Ab Sonntag heißt es also „Varmt välkommen!“ auf dem Katthult-Hof im Esterfelder Forst.

Kult

Kult ist das Musical „Flashdance“ auf der Meppener Bühne. Die Spielschar präsentiert es noch am 1./2. sowie am 8./9. September, jeweils um 20 Uhr. Es erzählt die Geschichte von Alex Owens, einer 18-Jährigen aus der Mittelschicht von Pittsburgh, die davon träumt, Profitänzerin zu werden. Tagsüber arbeitet Alex als Schweißerin in einem Stahlwerk, abends als Tänzerin in einem Nachtklub. In der Titelrolle begeistert als Gast Nina Links, Staatstheater Wiesbaden. Sie unterstützt das 60-köpfige Ensemble der Freilichtbühne, das viele Hits des Films präsentiert, der dem Musical zugrunde liegt und mit Jennifer Beals einst zum Kassenschlager wurde. „What A Feeling“, „Maniac“ und „I Love Rock ‘n‘ Roll“ gehören dazu.

Tickets gibt es bei den Geschäftsstellen der Meppener und Lingener Tagespost, online unter www.freilichtbuehne-meppen.de oder an der Tageskasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN