Vielfalt der Kulturen Tag der offenen Tür im Café International Meppen

Von Georg Hiemann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am 26. August von 10 bis 14 Uhr lädt das Meppener Café International zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Georg HiemannAm 26. August von 10 bis 14 Uhr lädt das Meppener Café International zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Georg Hiemann

Meppen. Zu einer Begegnung zwischen Meppenern und Zuwanderern soll der Tag der offenen Tür am 26. August von 10 Uhr bis 14 Uhr im Café International in der Kirchstraße werden.

„Wir wollen diesen Tag nutzen, um auf die Ziele des Cafés aufmerksam zu machen. Es ist nicht nur für Zuwanderer, sondern auch für Einheimische ein Ort der Begegnung“, betonte SKM-Vorsitzender Günter Göken im Namen der Veranstalter.

Bürgermeister Helmut Knurbein sagte, das Café an zentraler Stelle im Stadtzentrum gebe es schon ein Jahr. Die Idee, am Tag der offenen Tür eine Weltkarte aufzuhängen, auf der jeder Besucher mit einer Nadel sein Herkunftsland markiert, sei besonders gut. „Dadurch wird sicherlich deutlich, aus wie vielen Ländern die Bürger der Stadt Meppen kommen“.

Elisabeth Mecklenburg, Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte, ergänzte, „wir wollen auch Bürger für die Probleme der Flüchtlinge interessieren und hoffen, dass wir weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen können“. Lilia Hübscher (Arbeiterwohlfahrt) freut sich schon auf diesen Tag. „Wir haben ein tolles und buntes Programm für die Kinder und Erwachsenen vorbereitet“. Der Termin sei am 26. August in der Zeit von 10 bis 16 Uhr auch deshalb günstig, da an diesem Tag ohnehin viele Bürger zum Markt in die Innenstadt kämen und „leichter den Weg in unser Café finden“.

Lange Vorbereitung

Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern Stadt Meppen, DRK, SKM sowie dem ZKM (Zusammenkunft der Kulturen) und Tala (Selbsthilfeorganisation für die Philippinen) bereitet die AWO schon seit Wochen diesen Tag vor. Geboten wird sowohl im Café als auch auf dem Vorplatz viel. Vom Luftballonwettbewerb, Kinderschminken, Tanzeinlagen und Tanzen zum Mitmachen bis zum Riesenpuzzle auf der Straße. Ein Highlight dürfte sicherlich die Modenschau der Nähgruppe des Cafés werden.

Im Café selbst wird eine Miniausstellung mit Portraits von fünf Flüchtlingen zu sehen sein sowie ihre Antworten auf bestimmte Fragen. Und natürlich gibt es Kulinarisches aus den Herkunftsländern. Das Café International will die Vielfalt der Kulturen, die in Meppen heimisch geworden sind, zeigen und hofft auf viele Begegnungen mit den Bürgern. Übrigens sorgt Clown Georg mit seinem Dreirad am 26. August in der Fußgängerzone dafür, dass die Bürger auch den Weg ins Café International finden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN