Spenden für zwei Projekte Förderverein Neues Vocalensemble Meppen verteilt Gelder aus Weihnachtskonzert

Ein Projekt des SKM Meppen sowie die Elterninitiative Kinderkrebs wurden vom Förderverein des Neuen Vocalensembles mit Spenden bedacht. Foto: Förderverein Vocalensembles MeppenEin Projekt des SKM Meppen sowie die Elterninitiative Kinderkrebs wurden vom Förderverein des Neuen Vocalensembles mit Spenden bedacht. Foto: Förderverein Vocalensembles Meppen

Meppen. Jeweils 500 Euro hat der Förderverein des Neuen Vocalensembles Meppen der Straffälligenhilfe des Sozialdienstes katholischer Männer (SKM) Meppen sowie der Elterninitiative Kinderkrebs zur gespendet.

Die Gesamtsumme war aus den Spenden der Zuhörer des letztjährigen Weihnachtskonzertes in Bokeloh erzielt worden. In den Räumen des SKM Meppen übergaben Vorstandsmitglieder des Fördervereins die Spenden nun an Vertreter der beiden sozialen Einrichtungen. (Video: Auszeichnung für den SKM Meppen)

Für den SKM Meppen berichtete Günter Göken über die verschiedenen Hilfen, die im Rahmen der Straffälligenhilfe in der Justizvollzugsanstalt Meppen-Versen geleistet werden. Hierbei beschrieb er auch die doch recht häufig auftretenden Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Besuchen inhaftierter Angehöriger. Der weite Weg vom Bahnhof oder aus dem Innenstadtbereich muss demnach nicht selten aus finanziellen Gründen zu Fuß zurückgelegt werden. Die Spende soll daher als Beitrag für die Einrichtung eines Fahrdienstes genutzt werden.

Diagnose verändert das Leben der Familie

Von der Elterninitiative Kinderkrebs nahmen Petra Steffens und Annegret Blümel den Spendenscheck entgegen. In ihrem Bericht schilderten sie die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen die Elterninitiative betroffene Familien unterstützt. In ihren Ausführungen wurde hierbei deutlich, dass sich nicht nur für das kranke Kind, sondern für die ganze Familie, durch die Diagnose Krebs das Leben von einem auf den anderen Tag total verändert. Frau Steffens ergänzte, wie niederschmetternd manche Erfahrungen dabei sein können: „Nicht jedes Kind gewinnt den Kampf gegen die Krankheit. Und manchmal kommt es auch vor, dass der Krebs wiederkommt, wenn man schon glaubt, man hat die Krankheit besiegt.“

Die Spendenübergabe erfolgte dann im Anschluss an diese Berichte. Die Mitglieder des Fördervereins waren sich einig, dass die Entscheidung, die Beträge von jeweils 500 Euro diesen Organisationen zuzuteilen, richtige gewesen sei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN