Windthorst-Gymnasium siegreich Meppener Leichtathletinnen lösen Ticket für Landesentscheid

Das erfolgreiche Team des WGM: vorne (von links) Chiara Warren, Luisa Pengemann, Chiara Marell, Janna Lampe, Marit Schute, Charlotte Sur; hinten (von links) Viola Kartzinski, Julia Todt, Lana Teiken, Deike Schelling, Nadine Leigers, Julia Alsmeier. Foto: Windthorstgymnasium MeppenDas erfolgreiche Team des WGM: vorne (von links) Chiara Warren, Luisa Pengemann, Chiara Marell, Janna Lampe, Marit Schute, Charlotte Sur; hinten (von links) Viola Kartzinski, Julia Todt, Lana Teiken, Deike Schelling, Nadine Leigers, Julia Alsmeier. Foto: Windthorstgymnasium Meppen

Meppen. Im Wettbwerb „Jugend trainiert für Olympia“ haben die Leichtathletinnen des Meppener Windthorst-Gymnasiums (WGM) den Bezirksentscheid in Papenburg gewonnen.

Den Grundstein legten die Schülerinnen in den ersten beiden Disziplinen Staffel und Ballwurf, in denen sie die Konkurrenz deutlich hinter sich ließen. „Doch schon beim Kugelstoßen spürten die Meppenerinnen, dass es ein schwieriger Wettkampf werden würde, weil die Gegnerinnen aus Damme, Oldenburg, Melle und vor allem aus Norden auch über gute Athletinnen verfügten“, teilt das WGM mit.

Nervenstark

Letztlich konnte die Führung aber dank der besseren Weiten gehalten werden. Spannend wurde es im Weitsprung und vor allem im Hochsprung, wo die Emsländerinnen einen nervenstarken Wettkampf ablieferten und mit sehr guten Sprüngen überzeugen konnten. Aber so richtig abschütteln ließen sich die Gegnerinnen trotzdem nicht.

Erst nach dem abschließenden 800-Meter-Lauf, als die Mädchen vom WGM ein beherztes Rennen zeigten, war der Sieg gewiss. „Die Mädchen haben toll gekämpft und verdient gewonnen“ freute sich Sportlehrerin Uta Holling-Pengemann mit ihren Schülerinnen. Nun geht es in zwei Wochen nach Braunschweig zum Landesentscheid. Als Betreuer unterstützten Daniel Schwarte, Alina Rohde und Jan-Niklas Ricke die Mannschaft.