Ein Bild von Hermann-Josef Mammes
08.06.2017, 15:30 Uhr HOLGER COSSE EIN MACHER

CDU-Kreisverband Meppen wagt Neuanfang

Kommentar von Hermann-Josef Mammes

Der neue CDU-Kreisvorsitzende Holger Cosse. Foto: Hermann-Josef MammesDer neue CDU-Kreisvorsitzende Holger Cosse. Foto: Hermann-Josef Mammes

Meppen. Zumindest personell hat der CDU-Kreisverband Meppen einen kompletten Neuanfang gewagt.

Es hat in der Geschichte der Christdemokraten im mittleren Emsland wohl noch keine ähnliche Zäsur stattgefunden. Alle wichtigen Vorstandsposten, vom Schriftführer bis zum Vorsitzenden, wurden neu besetzt. Der neue Kreisvorsitzende Holger Cosse hat sich gezielt ein Team zusammengesucht, das frischen Wind in die Partei im mittleren Emsland bringen will.

Dabei lobten alle Redner am Mittwoch zurecht die 20-jährige ehrenamtliche Arbeit seines Vorgängers Karl-Heinz Knoll. Aber sein Nachfolger Cosse hat bereits im Harener Stadtrat als CDU-Fraktionsvorsitzender bewiesen, dass er ein kluger politischer Kopf und vor allen Dingen Macher ist.

Er wird nicht nur die Strukturen im Kreisverband ändern, sondern auch den Einfluss erweitern wollen. Bislang überließ der Kreisverband die politische Arbeit weitgehend den Orts- und Stadtverbänden sowie den Fraktionen auf Gemeinde, Stadt- und Kreisebene.

Cosse versteht seine Posten jedoch nicht als reine Zuschauer bzw. Arbeiterrolle. Der CDU-Kreisverband Meppen dürfte unter seiner Regie wieder mehr Einfluss auf die aktuelle Kommunalpolitik nehmen. Gerade in der CDU in der Stadt Meppen gibt es weiterhin offene Baustellen, die bereits seinem Vorgänger Sorgenfalten auf die Stirn trieben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN