676 Rechenkünstler bei Känguru-Wettbewerb Mathematik-Rekord am Gymnasium Marianum Meppen


Meppen. Der Känguru-Wettbewerb ist ein weltweiter Mathematik-Wettbewerb der Schuljahrgänge 3 bis 13 aller Schulen. Mit der Rekordzahl von 676 Teilnehmern konnte sich das Gymnasium Marianum Meppen im Vergleich der vergangenen Jahre noch einmal steigern.

Besonders hervorzuheben ist laut einer Pressemitteilung des Gymnasiums die Teilnahme von 24 komplett angetretenen Klassen. „Das zeigt, dass der Wettbewerb sowohl bei Lehrkräften als auch bei den Schülerinnen und Schülern auf großes Interesse stößt.“

Schließlich sei es nicht selbstverständlich, dass sich Schüler einmal im Jahr einem Mathewettbewerb stellen, in dem es weniger um Beweisen und Argumentieren geht als um Schätzen, Einordnen, räumliche Vorstellung, Ausschlussprinzipien oder einfach ums Probieren. Als MINT-EC-Schule wolle das Marianum die Beschäftigung mit Mathematik fördern und eventuelle Barrieren abbauen oder zumindest reduzieren.

Für die insgesamt 30 Preisträger der Schule gab es zur Belohnung Strategiespiele, Puzzles, Knobelspiele und Bücher. „Da der Wettbewerb schon seit vielen Jahren am Marianum hervorragend angenommen wird, wurden der Schule inzwischen vom Mathematikwettbewerb Känguru zahlreiche Materialkästen für Unterricht und Arbeitsgemeinschaften gespendet. Dadurch kann Mathematikunterricht noch motivierender gestaltet werden.“