Ausverkauftes Eröffnungskonzert Neues JAM in Meppen begeistert Publikum und Bands

Von Mascha Abeln


mabl Meppen. Am Samstagabend hat das große Eröffnungskonzert des neuen JAM an der Bleiche stattgefunden. Neben den Meppener Bands DIstance Remains und Against Randy! waren auch die Sögeler von Die Von Gestern am Start im Meppener Jugendzentrum. Hauptact war Rapper Weekend, der aus Gelsenkirchen angereist war.

Ausverkauft hieß es dabei bereits Tage zuvor. 300 Eintrittskarten standen zur Verfügung und so war das Jugendzentrum spätestens zum Auftritt des Headliners voll.

Den Anfang machten aber Distance Remains: Die fünf Hobbymusiker begeisterten das junge Publikum mit Punk, Rock und Hardcore. Bevor sie für die Jungs von Against Randy! Platz machten, spielten die zwei Meppener Musikgruppen einen gemeinsamen Song. Against Randy!, die anschließend im einheitlichen Look mit Hemd und Krawatte spielten, unterhielten die Zuschauer dann mit mitreißendem Alternative Rock. Die vier Emsländer stehen seit 2013 gemeinsam auf der Bühne und waren auch schon im alten JAM zu Gast: „Wir haben dreifach so viel Platz hier oben!“, verkündete Sänger und Basisst Basti den Zuhörenden.

Großzügige Bühne

Während nach der zweiten Band die Bühne umgebaut wurde, nutzten viele Besucher die Gelegenheit, sich den Außenbereich des erst am vorherigen Wochenende eröffneten Jugend- und Kulturzentrums JAM anzuschauen. Dank einer geschickten Überdachung konnte dort trotz Regen frische Luft geschnappt werden und auch gemütliche Sitzsäcke standen bereit. Die fairen Getränkepreise zogen das Publikum zudem regelmäßig an die zwei Theken.

Zwei Sögeler Jungrapper

Nachdem das Schlagzeug gegen einen DJ-Platz getauscht wurde, betraten Die Von Gestern die Bühne. Mit Indie-Rap, einer E-Gitarre und ihrem DJ unterhielten die zwei Jungrapper aus Sögel das Publikum, bis es dann zu später Stunde Zeit war für den Headliner: Weekend. Der 1986 geborene Rapper, der mit seinem zweiten von bisher drei Alben im Jahr 2015 den ersten Platz der deutschen Charts erreichte, riss nicht nur das gesamte Publikum mit, sondern fand auch lobende Worte für das JAM: „Ihr habt ein wunderschönes Jugendzentrum! Wisst das zu schätzen und geht hin, damit die Stadt es nicht dicht macht!“

Lob vom Hauptact

Immer wieder zog Weekend, bürgerlich Christoph Wiegand und auf der Bühne unterstützt durch Dobbo und seinen DJ Upset, das Meppener Publikum mit ein: Neben einem Geburtstagsständchen gab es auch zahlreiche Bewegungsanweisungen und zudem waren die Gäste dazu aufgerufen, den ehemaligen Sozialarbeiter beim Song „FCK WEEKEND“ zu beleidigen. Im Anschluss stand der Rapper für Autogramme und Gespräche bereit, was von dem überwiegend jugendlichen Publikum im JAM gut angenommen wurde. Neben T-Shirts konnten Fans dort auch das aktuelle Album „Musik für die, die nicht so gerne denken“ erwerben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN