Erfolg bei „Diercke Wissen 2017“ Meppener Schüler gewinnt Geografiewettbewerb

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler wurden für ihre Leistungen geehrt. Das Bild zeigt sie mit der Vertreterin der Erdkundefachschaft, Heike Pöttker. Foto: Windthorst-Gymnasium MeppenDie erfolgreichen Schülerinnen und Schüler wurden für ihre Leistungen geehrt. Das Bild zeigt sie mit der Vertreterin der Erdkundefachschaft, Heike Pöttker. Foto: Windthorst-Gymnasium Meppen

Meppen. Niklas Labahn aus dem Jahrgang 10 des Windthorst-Gymnasiums Meppen (WGM) hat an „Diercke Wissen“, Deutschlands größtem Geografiewettbewerb für Schüler, teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt.

In diesem Jahr fand der Wettbewerb am WGM in den Jahrgängen fünf, sieben und zehn statt. Für den fünften Jahrgang wurde der Jahrgangsieger mit Lukas Gröninger ermittelt. In den beiden anderen Jahrgängen konnte sich Niklas Labahn, nachdem er den Klassensieg erreichte, knapp als Schulsieger vor dem Siebtklässler Hannes Joostberends durchsetzen und qualifizierte sich für den Landesentscheid in Niedersachsen.

Damit nähert sich die Chance, der beste Geografieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich Niklas die Teilnahme am großen Finale von Diercke Wissen am 9. Juni 2017 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geografieschüler und -schülerinnen gegeneinander antreten.


0 Kommentare