SKM-Projekt Verkehrssicherheitstraining für Flüchtlinge in Meppen

Polizeioberkommissarin Kamp (Polizei Meppen), Nicole Jager vom SKM Meppen, Studentin Lena Schomakers und die Teilnehmer des Verkehrssicherheitstrainings. Foto: SKMPolizeioberkommissarin Kamp (Polizei Meppen), Nicole Jager vom SKM Meppen, Studentin Lena Schomakers und die Teilnehmer des Verkehrssicherheitstrainings. Foto: SKM

Meppen. In Meppen fand im Café International das erste Verkehrssicherheitstraining für Flüchtlinge des SKM in Zusammenarbeit mit der Polizei Meppen statt.

Aufgrund der teils weiten Wege zur Arbeit oder zu den Sprachkursen sind die Geflüchteten täglich auf ihre Fahrräder angewiesen. Annähernd 25 Geflüchtete aus Meppen an der Veranstaltung teil, die im Café International stattfand. Viele Geflüchtete verbinden mit dem Café International eine entspannte Atmosphäre des Austausches zwischen den Kulturen und Sprachen, das auch die Veranstaltung kennzeichnete.

Das Projekt wurde von einer Studentin im Praxissemester organisiert, die ihr Praktikum in der Flüchtlingshilfe, des SKM, absolviert. Dieses Praktikum soll einen Einblick in die Aufgaben der Sozialen Arbeit in der Flüchtlingshilfe bieten.

Sicherheit im Straßenverkehr

Einige Ehrenamtliche berichteten, dass ihnen Geflüchtete auf der falschen Straßenseite entgegenkamen oder sie keine verkehrssicheren Fahrräder fuhren. Dies kann grade im Winter, in dem es früh dunkel wird, sehr gefährlich werden. Das Verkehrssicherheitstraining soll für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Polizeioberkommissarin Kamp von der Polizei Meppen erklärte zunächst die Verkehrsregel, anhand einer Power Point Präsentation. Dabei ging sie besonders auf Radfahrer und Fußgänger ein.

Das Interesse der Geflüchteten war sehr hoch. So interessierte sich ein junger Mann unter anderem dafür, ob es erlaubt ist mit einem Regenschirm in der Hand Fahrrad zu fahren. Ein Weiterer erkundigte sich nach dem Telefonieren während des Fahrradfahrens. Im Anschluss daran zeigte Kamp einen Film. Ihn konnten die Teilnehmer auf Deutsch, Englisch und Arabisch anschauen.

Fahrräder überprüft

Zum Ende der Veranstaltung überprüfte Kamp die vorhandenen Fahrräder der Teilnehmer. Das Angebot der Polizeioberkommissarin wurde sehr gut von den Teilnehmern angenommen. Diese konnten, wenn ihr Fahrrad verkehrssicher war, eine Fahrradplakette bekommen. Bei Fahrrädern die nicht verkehrssicher waren wurden die Besitzer auf Mängel hingewiesen, sodass sie diese beheben können.

Die Teilnehmer bewerteten das Verkehrssicherheitstraining in einem Fragebogen sehr positiv.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN