Nach dem Weg gefragt Mann in Meppen niedergeschlagen und ausgeraubt

Von jma/pm

In Meppen ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Foto: dpaIn Meppen ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Foto: dpa

jma/pm Meppen. In Meppen ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Den mutmaßlichen Täter hatte der Mann zuvor angesprochen, um nach den Weg zu fragen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am frühen Sonntagmorgen zwischen 5 Uhr und 5.30 Uhr. Der 49-jährige Mann war in Höhe einer Tankstelle an der Lathener Straße unterwegs, als er einen anderen Mann ansprach, um nach dem Weg zu fragen. Später soll er dann von diesem Mann niedergeschlagen und um seine Geldbörse beraubt worden sein, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Neben persönlichen Karten – darunter eine EC-Karte – erbeutete der Täter etwa 40 Euro.

Täter soll schwarze Haare haben

Anschließend flüchtete der Mann mit einem Fahrrad, teilt die Polizei mit. Der Mann soll etwa 1,75 Meter groß gewesen sein und zwischen 40 und 45 Jahre alt sein. Nach Angaben des Opfers soll der Mann schwarze Haare gehabt haben, die er im Nacken länger trug. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Meppen unter der Telefonnummer 05931-9490 zu melden.