Ingelore Kreienborg stellt aus Eine Bank voller Kunst in Meppen

Von Georg Hiemann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. „Meine Farben sind Sonne in jedem Raum“, möchte die Künstlerin Ingelore Kreienborg in der Emsländischen Volksbank Meppen etwas zeigen, was lebendig ist, was Kraft und positive Energie ausstrahlt.

Und offenbar kommt ihre Botschaft an, denn zur Eröffnung der Kunstausstellung „Hommage an die Sonne und das Licht“ kamen zahlreiche interessierte Besucher in die Emsländische Volksbank Meppen. Frank Thiel (Vorstand EVB) begrüßte die Gäste zur 22. Ausstellung in der Reihe „eine Bank voller Kunst“. Er freue sich über das große Interesse und besonders darüber, „so intensive Farben und Sonnenlicht an einem trüben Novembertag in der Bank präsentieren zu können“.

Auf drei Etagen

Auf drei Etagen werden in der Ausstellung, die bis zum 25. November in der EVB während der Schalterstunden zu sehen ist, Unikate auf Leinwand und Skulpturen ausgestellt. Zur Einführung in die Ausstellung führte Kuratorin Hannelore de Hoogd mit der Künstlerin Ingelore Kreienborg einen bemerkenswerten Dialog. Deutlich wurde, dass Ingelore Kreienborg viele Dinge anders sieht. Zum Beispiel Tiere werden bei ihr zum „Farbenvieh“. Und immer lohnt sich ein zweiter Blick auf ihre Exponate, denn kleine Verstecke in ihren Bildern beherbergen Humor, Witz und Fröhlichkeit. Nichts bleibt ihrem Farbenspiel verborgen, überall entstehen Bild-Welten-Farben, froh und anders.

Viele Details

Der Besucher sieht sich einer unglaublichen Farbigkeit gegenüber, die Geschichten erschließen sich aber erst beim genauen Betrachten mit vielen Details und auch Verborgenem aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Ingelore Kreienborg lässt ihre Reiseimpressionen und Begegnungen in die Bilder einfließen. Die Ausstellung in der EVB zeigt aber auch einige unikatbemalte Skulpturen aus Aluminium, wie zum Beispiel den Chamäleon-Mann und die Gazellenfrau.

Starkes Einzelmotiv

Einige Werke ziehen als starkes Einzelmotiv den Blick des Betrachters auf sich. So wie „Buddy“, die weiß-braun gefleckte Bulldogge, die ihren Betrachter misstrauisch von der Seite an sieht. „Ein Bild mit einer gänzlich anderen Energie“, wie Kuratorin Hannelore de Hoogd feststellte. Offenbar hat der Hund, den die Künstlerin zufällig irgendwo sah, sie stark beeindruckt. „Ich bin diesem Hund einmal im Park begegnet und sein fixierender Blick hält auch den Betrachter in seiner Position. Deshalb habe ich ihn gemalt“, so Ingelore Kreienborg.  „Ich glaube, wer sich auf ein Bild von Ihnen einlässt, kann sich von seiner eigenen Fantasie hinein- und wieder hinaustragen lassen“, bedankte sich die Kuratorin für die fantastischen Bilder und Skulpturen bei der Künstlerin.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN