Theresa Muke beste Jungzüchterin Meppenerin siegt beim Jungzüchterwettbewerb

Von Helmut Diers

Verbandsmeisterin:
               Theresa Muke aus Rühle siegte beim Jungzüchterwettbewerb des Hannoveraner Pferdezuchtverbandes und darf sich jetzt in der Altersklasse Großpferd 12 bis 17 Jahre Verbandsmeisterin nennen.

            

              
                Foto: Iris Schepergerdes.Verbandsmeisterin: Theresa Muke aus Rühle siegte beim Jungzüchterwettbewerb des Hannoveraner Pferdezuchtverbandes und darf sich jetzt in der Altersklasse Großpferd 12 bis 17 Jahre Verbandsmeisterin nennen. Foto: Iris Schepergerdes.

Meppen. 80 Jungzüchter aus ganz Niedersachsen haben in Verden beim Hannoveraner Jungzüchterfinale die Besten gekürt. In der Altersklasse 12 bis 17 Jahre mit Großpferden siegte Theresa Muke aus Rühle mit ihrem Pferd Lily.

Die Rühlerin, die dem Hannoveraner Zuchtverband im Bezirk Osnabrück/Emsland angehört, siegte vor Kim Stöbener (Bezirk Hessen/Süddeutschland) mit Wannika und Leonie Hoffmann (Bezirksverband Hannover) mit Goodgirl. Damit durfte sich Muke als Verbandsmeisterin ehren lassen.

Wöchentliches Training

So ein Erfolg kommt nicht von ungefähr. Etwa ein Jahr lang wöchentliches Training mit Ausbilderin Iris Schepergerdes vom Pferdezuchtverein Meppen und das nötige Quäntchen Glück im entscheidenden Moment in Verden reichten der neuen Verbandsmeisterin. Das Finale in Verden war besonders schwierig, da hier auch ein Pferdewechsel zum Prüfungsprogramm gehörte.

„So ein fremdes Pferd, mit dem man nicht eingespielt ist, kann schnell jeden Meisterschaftstraum zum Platzen bringen“, freute sich Iris Schepergerdes ungemein über den großartigen Erfolg von Theresa Muke. Die Aufgaben und Fragen, die es zu lösen bzw. zu beantworten gibt während der Meisterschaft, drehen sich alle um die Zucht und die Haltung von Pferden. Der Praxisteil umfasst das Frisieren, das Einflechten, das Putzen sowie das Traben auf der Dreiecksbahn mit korrektem Aufstellen des Pferdes.