Kneipp-Anlage für Körper und Geist Wassertreten und Wohlfühlen in Meppen


Meppen. Ruhig, idyllisch und trotzdem zentral gelegen: Direkt neben der Koppelschleuse hat der Meppener Kneipp-Verein auf einer Fläche von 1.100 Quadratmetern eine wahre Wohlfühloase geschaffen.

Mit einer Wassertretanlage, einem Armtauchbecken, einem vielfältig ausgestalteten Barfußgang, einem kleinen Heilkräutergarten, einigen Fitnessgeräten sowie einem Meditationsplatz bietet das Areal die besten Voraussetzungen zur Entspannung für Körper und Geist.

Aquajogging oder Life-Balance-Seminare sind moderne Formen für eigentlich alte Behandlungsverfahren, die Sebastian Kneipp bereits im 19. Jahrhundert entwickelt hat, um die Abwehrkräfte zu stärken und „die Ganzheitlichkeit von Körper und Geist zu erfahren“. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen erschuf der Meppener Kneippverein-Meppen in ehrenamtlicher Eigenleistung einen Rückzugsort inmitten der Kreisstadt. Er kann von Einheimischen und Gästen kostenlos genutzt werden.

Regeneration

Ob spontan während einer Radtour oder bewusst nach einem langen Arbeitstag – die Kneipp-Anlage in Meppen ist ein beliebter Anziehungspunkt und Erholungsraum, um der Hektik zu entfliehen und seinem Körper ohne Anstrengung etwas Gutes zu tun. Inmitten der Natur steht die Regeneration im Mittelpunkt. Vor allem das Kneippen, der Gang durch das kalte Wasser, mit seinen milden bis kräftigen Reizen an den Beinen und Füßen regt den Blutkreislauf an und stärkt die körperliche Leistungsfähigkeit sowie das eigene Wohlbefinden. Veranstaltungen des Kneippvereins geben auch Einsteigern hilfreiche Tipps für die richtigen Wasseranwendungen oder Meditationsübungen.

Die Anlage verfolgt mit seinen unterschiedlichen Elementen ein ganzheitliches Konzept und hat sich in den vergangenen Jahren stetig erweitert – immer mit dem Ziel, die eigene Gesundheit zu fördern und zu erhalten, ganz im Sinne von Sebastian Kneipp.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN