Aktion für Grundschüler Phänomen Honigbiene am Gymnasium Marianum Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Imker-AG am Meppener Gymnasium Marinanum. Foto: Marianum MeppenDie Imker-AG am Meppener Gymnasium Marinanum. Foto: Marianum Meppen

Meppen. „Phänomen Honigbiene“ war ein Projekt des Meppener Gymnasiums Marianums für Grundschüler überschrieben.

Das Marianum bietet in der Oberstufe das Seminarfach „Honigbiene“ an. Im Zuge dessen führten nun fünf Schülerinnen ein Projekt durch, mit dem sie Grundschüler der Meppener Marienschule an die Honigbiene heranführen wollten.

Kreativ

Es handelte sich um ein naturverbundenes kreatives Projekt mit Grundschülern. Die Grundidee war, ihnen das Bienenvolk näherzubringen und zu zeigen, wie man es vermehrt und Honig erntet.

Zwölf SchülerInnen kamen zu dem Termin. Sie halfen unter anderem mit, ein Bienenvolk zu vermehren, indem ein Ableger, ein sogenannter Flugling, gebildet wurde. Gespannt verfolgten die Grundschülerinnen das Flugloch des Ablegers.

Beobachtungen am Flugloch

Die SchülerInnen halfen mit und konnten interessante Beobachtungen am Flugloch des Ablegers machen.

Der Honigernte schließlich fieberten die Mädchen besonders entgegen. Sie freuten sich, als der erste selbst geerntete Honig floss, von dem jeder ein Gläschen mitnehmen durfte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN