Proben für Musical „42nd Street“ Klein New York im Esterfelder Forst in Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Revue-Musik der 1930er-/1940er-Jahre dringt aus der Klause der Meppener Freilichtbühne nach draußen. Gesangsproben der Hauptdarsteller des Musicals „42nd Street“ sind dort angesagt, wo nach der Premiere des Hauptstücks am 25. Juni 2016 bei der spätabendlichen Feier moderne Songs erklingen werden.

In der Schneiderei haben ein paar Frauen der Freilichtbühne und Kostümbildnerin Heike Korn damit zu tun, die Garderobe der 60 Darsteller mit Federn, Glitzer und Pailletten zu versehen. Unzählige Zeichnungen an den Wänden geben den hier Nähenden ein genaues Bild, wie die Kostüme am Ende aussehen sollen.

Einzel- und Duettproben

Regisseurin Iris Limbarth ist derweil auf der Bühne beschäftigt. Sie holt eine große Kabeltrommel aus dem Bühnenunterbau, um daran eine wie ein überdimensional großes Transistorradio wirkende portable Anlage für die Musik anzuschließen. Auch zu den anstehenden Gesangs-Einzel- und -Duettproben gehört Musik einfach dazu. „Süchtig nach dir“ erklingt daraus. Es ist einer der – in Deutsch gesungenen – Songs des mit dem Tony Award ausgezeichneten Musicals, in dem Diva Dorothy Brock einen ihren großen Auftritte hat. Julia Felthaus spielt sie und hat gleich zwei männliche Hauptdarsteller an ihrer Seite: Norman Hofmann und Tim Speckhardt. Die beiden Akteure des Jungen Staatsmusicals Wiesbaden debütieren in der Rolle des Billy Lawlor alternierend in Meppen.

Bequeme Kleidung

Jetzt noch in bequemer Probenkleidung, wiegen sich die Darsteller im Takt der swingenden Musik. Statt der später für die vielen Stepptanzeinlagen erforderlichen eher unbequemen engen Bühnenschuhe tragen sie Turnschuhe. „Und den Arm ausgestreckter“, korrigiert die ein wenig abseits stehende Iris Limbarth Hofmanns Körperhaltung leicht. „Einfach um Dorothy einmal rundherum, also ganz stupide“, demonstriert sie mit extra übertriebener Gestik, nimmt den Schwung der Walzer-Stepp-Musik mit in ihre Bewegung.

Feinschliff

Es sind jetzt vor allem schon Feinheiten, an denen die Regisseurin und das Meppener Ensemble arbeiten. Das wird auch bei dem folgenden Song „Ich bin bei Kräften“ mit Nina Links als weiblicher Hauptdarstellerin Peggy Sawyer und jetzt Tim Speckhardt als Billy deutlich. Die Tanzhaltung zum Ende des Songs gefällt der künstlerischen Leiterin noch nicht ganz. „Vorher musst du da schon raus, damit ihr dann in die Kreuzfigur kommt.“

Regisseurin von Stück begeistert

Von dem Hauptstück ist Limbarth begeistert. „Es ist ein Ensemble-Stück mit vielen tollen Aufgaben und Songs wie dem pulsierenden ‚42nd Street‘“. Diese Straße mitten am New Yorker Broadway ist der Ort, an dem in dem Musical Theaterträume wahr werden. Die junge Peggy Sawyer reist vom Land in die US-Metropole, um am Vortanzen für Julian Marshs neue Show teilzunehmen. Tatsächlich wird sie nach einigen Schwierigkeiten im Ensemble aufgenommen und lernt dort neben der harten Arbeit, die eine große Broadway-Produktion mit sich bringt, auch persönliche Animositäten unter den Mitwirkenden kennen. Als sich Dorothy Brock, der Star der Aufführung, bei einer Voraufführung verletzt, scheint die Show vor dem Aus zu stehen. Peggy bekommt die Schuld an dem Unfall und wird von Julian Marsh gefeuert. Doch das Ensemble überzeugt den Impresario von Peggys Qualitäten. Er holt sie zurück und bittet sie: „Lass dein Licht erstrahlen über diese magische Meile namens 42nd Street.“

Einen Hauch dieser magischen Meile will die Meppener Freilichtbühne ab dem 25. Juni 2016 in den Esterfelder Forst transportieren. Dann wird dort wieder viel Revue-Musik erklingen.


Die Termine:

Premiere feiert „42nd Street“ am Samstag, 25. Juni 2016, 20 Uhr.

Weitere Aufführungen: Freitag, 1. Juli, Samstag, 2. Juli, Freitag, 29. Juli, Samstag, 30. Juli, Freitag, 5. August, Samstag, 6. August, Samstag, 13. August (jeweils 20 Uhr), Sonntag, 14. August, 16 Uhr, Freitag, 19. August, Samstag, 20. August, Freitag, 26. August, Samstag, 27. August, Freitag, 2. September, Samstag, 3. September, jeweils 20 Uhr.

Karten für Erwachsene kosten zwischen zehn und 17,50 Euro. Nähere Info/Reservierung: Tel.0 1802/881 2188.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN