KIM-Vortragsreihe Islam-Theologe stellt Säulen der Religion in Meppen vor

Was ist der Islam und wo kommt er her? Islamwissenschaftler Bacem Dziri erklärte in seinem Vortrag die Grundlagen der Weltreligion. Foto: Lorena DreusickeWas ist der Islam und wo kommt er her? Islamwissenschaftler Bacem Dziri erklärte in seinem Vortrag die Grundlagen der Weltreligion. Foto: Lorena Dreusicke

Meppen. Was den Glauben des Islams ausmacht, welche Praktiken es gibt und welche Motive Islamisten haben, darüber hat Islamwissenschaftler Bacem Dziri im Theater Meppen referiert.

Die Gastvorlesung war der Auftakt einer Vortragsreihe des Bistumsprojekts „KIM Kirche in Meppen“. Gemeindereferent Stephan Wendt sagte einführend, der Vortrag solle das Grundwissen zu einer Religion vermitteln, die in Deutschland noch weitg

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Islamische Weltgeschichte vs. westliche Weltgeschichte:

Zur Geschichte des Islams sagte Bacem Dziri, die Religion habe sich unmittelbar nach dem Ableben des Propheten Mohammed ausdifferenziert in Sunniten (die meinten, der Beste soll Kalif, also Herrscher sein) und Schiiten (die meinten, einer der Propheten soll Kalif sein).

Faktisch gab es dann laut Dziri im 3. Jahrhundert eine erste Form der Säkularisierung: Nicht der Kalif, sondern der Sultan hatte die Macht.

Während die westliche Welt Mittelalter, Aufklärung und Revolutionen erlebte, gab es in der islamischen Welt die sogenannten zwei Katastrophen: Mongolenstürme aus dem Osten und Kreuzzüge aus dem Westen. Als „Wiedergeburt“ ist unter anderem das Osmanische Reich zu verstehen.

An den kolonialen Imperialismus des Westens schlossen sich im islamischen Bereich Reformbewegungen im 19. Jahrhundert an. „Das entstand aus dem Komplex, verloren zu haben und den Westen als so fortschrittlich zu sehen.“ Die Frage, wie der Islam und die internationale Entwicklung vereinbart werden können, sei vielerorts noch offen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN