Schwefelsäure ausgelaufen Gefahrgutunfall in Meppen endet glimpflich

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Ein Gefahrgutunfall bei der Meppener Spedition Boll ist am Mittwochmorgen glimpflich ausgegangen. Aus einem 1000-Liter-Behälter war Schwefelsäure ausgelaufen. Niemand wurde verletzt.

Nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Werner Lammers und Boll -Geschäftsführer Frank Hanzlik hatte sich der Unfall gegen 5.30 Uhr bei Entladen einer sogenannten IBC-Einheit ereignet. Dieser 1000 Liter Inhalte fassende Tank war mit stark ätzender Schwefelsäure befüllt. Versehentlich beschädigte die Gabel des Gabelstaplers den Tank und Säure lief aus.

Der Fahrer des Staplers reagierte nach Angaben der Feuerwehr genau richtig: er fuhr den Tank auf einen offenen Hof, betätigte den Notruf und informierte den Gefahrgutbeauftragten des Unternehmens. So konnte die Säure, die auch verdampft und über die Luft aufgenommen werden kann, keinerlei Schaden anrichten. Die Feuerwehr Meppen rückte aus und informierte auch Kollegen der Feuerwehren Osterbrock und Groß Hesepe, mit denen sie speziell für Gefahrguteinsätze eine eingespielte Einheit bildet. 40 Einsatzkräfte sicherten und bargen das Gefahrgut. Der Einsatz unter Schutzanzügen dauerte einige Stunden, vor allem die Reinigung des am Einsatz beteiligten Materials.

Geschäftsführer Frank Hanzlik war froh über den glimpflichen Ausgang des Unfalls. „Wir üben im Unternehmen regelmäßig unterstützt von der Feuerwehr Situationen wie diese. Unsere Mitarbeiter haben absolut vorbildlich reagiert.“ Das bestätigte auch Feuerwehr-Einsatzleiter Werner Lammers.

Die Einsatzkräfte in Meppen hatten an diesem Mittwoch derweil extrem viel zu tun: nach einem Lkw-Unfall auf der B402 in der Nacht zum Mittwoch hatten drei Täter am frühen Morgen die Geldautomaten der Sparkasse in der Meppener Neustadt gesprengt. Auf der anschließenden Flucht verunglückte das Täterfahrzeug, ein Mann kam ums Leben, ein weiterer wurde schwer verletzt. Gegen 9 Uhr morgens ereignete sich dann ein weiterer Verkehrsunfall auf der B 402 in Höhe der Abfahrt Versen. Hier stieß ein Kleintransporter mit einem Lkw zusammen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN