66 Pakte aus dem Sportparc Leuchtende Kinderaugen zu Weihnachten in Meppen

66 Geschenkpakete spendeten die Mitglieder des Sportparcs Emsland. Olivia Hagemann (von links), Walburg Nürenberg, Tobias Aehlen, Lena Schoo und Sarah Thomas danken allen Spendern. Foto: Georg Hiemann66 Geschenkpakete spendeten die Mitglieder des Sportparcs Emsland. Olivia Hagemann (von links), Walburg Nürenberg, Tobias Aehlen, Lena Schoo und Sarah Thomas danken allen Spendern. Foto: Georg Hiemann

Meppen. Weihnachten werden wieder viele Kinderaugen strahlen. 66 Wünsche können dank der erneut erfolgreichen Wunschzettelaktion „Leuchtende Kinderaugen“ des Meppener Sportparcs Emsland erfüllt werden.

„Innerhalb weniger Tage unser Baum leer“, erzählte Geschäftsführer Tobias Aehlen. Jedes Jahr hängen die Wunschzettel am Tannenbaum im Foyer des Meppener Sportparcs. Jeder, der Interesse hat, kann sich im Vorbeigehen einen Wunschzettel mit nach Hause nehmen und entsprechend ein Päckchen packen. „Viele Wünsche kommen aus kinderreichen Familien“, berichtete die SkF-Vorsitzende Walburga Nürenberg. Diesen Familien falle es oft schwer, ihren Kindern zu Weihnachten Geschenke zu machen.

Malen und Basteln

Die Familien, deren Kinder Geschenke erhalten, werden in den SkF- Fachbereichen der sozialpädagogischen Familienhilfe und im Frauen- und Kinderschutzhaus betreut bzw. im Rahmen der SkF-Nachbetreuung unterstützt. Alleine schon das Malen und Basteln der Wunschzettel bereitet allen Beteiligten und vor allem den Kindern jedes Jahr wieder großes Vergnügen. Dankbar sind auch die Eltern für die Hilfs- und Spendenbereitschaft der Sportparc-Mitglieder. „Die Kinder können so Wünsche äußern, die ansonsten nie erfüllt werden können“, bestätigten die SkF-Mitarbeiterinnen Lena Schoo und Sarah Thomas.

Dank für Engagement

Die SkF-Vorsitzende Walburga Nürenberg und ihre Mitarbeiterinnen dankten dem Sportparc für das alljährliche Engagement. Wenn dort die Pakete abgeholt werden, gibt es in gemütlicher Runde ausreichend Zeit, um über die Arbeit des SkF und aktuelle Probleme zu sprechen.


0 Kommentare