TIM lädt zur Krimi-Radfahrt Mord- und Märchentour durch Meppen

Von Heiner Harnack

Freuen sich auf ein spannendes Wochenende am 22. und 23. August in und um Meppen: Manfred Büter (von links), Waltraud Wessels, Petra Husteden, Ulrike Rühlmann, Sylvia Kölsch und Thomas Kemper. Foto: Heiner HarnackFreuen sich auf ein spannendes Wochenende am 22. und 23. August in und um Meppen: Manfred Büter (von links), Waltraud Wessels, Petra Husteden, Ulrike Rühlmann, Sylvia Kölsch und Thomas Kemper. Foto: Heiner Harnack

Meppen. Die Krimizeit im deutschen Fernsehen beginnt bekanntlich am Sonntagabend um 20.15 Uhr. Die Tourist-Information Meppen (TIM) und die Krimibuchhandlung „Tatort“ in der Hinterstraße haben am vierten Wochenende im August zur Spurensuche mit dem Drahtesel eingeladen.

Laut Manfred Büter, TIM-Geschäftsführer, sind am 22. und 23. August lediglich die Anfangszeiten andere als beim berühmten TV-Vorbild. „Wir werden an beiden Tagen jeweils um 13.30 Uhr und um 14.30 Uhr am Jugendgästehaus starten“, sagte er, „so schaffen wir vier Touren, die den Gästen gute Unterhaltung mit viel Spannung garantieren.“ Er und Ulrike Rühlmann, Inhaberin der Buchhandlung Tatort, hoffen auf gutes Wetter für die Tour, die insgesamt rund 30 Kilometer lang sein wird.

Weiterlesen: Emslandkrimi, täglich eine neue Folge des Krimis von Erfolgsautor Klaus-Peter Wolf

Die zweite Bühne wird beim Café Alte Scheune in Schwefingen stehen, der dritte Tatort wird sich bei der Gaststätte Over in Osterbrock befinden. Von dort geht es dann zum Jugendgästehaus zurück. Natürlich, so Büter, funktioniere mit leerem Magen keine gute Spurensuche, daher werde es unterwegs Verpflegung geben.

Unterhaltung dank Märchen und Harlekin

Die Tour steht unter dem Motto „Mord, Märchen und More“, sodass ein aus früher Kindheit bekanntes Grimm’sches Märchen zum Krimiklassiker werden kann. Waltraud Wessels wird unterwegs als Harlekin verkleidet bekannte Weisen vortragen. Mit von der Partie ist auch Schauspieler Thomas Kemper. Der von der Meppener Freilichtbühne bekannte Darsteller hält sich aber noch bedeckt, wie er den Nervenkitzel bei den Zuschauern erzeugen wird. Wer aber Kempers darstellerische Fähigkeiten kennt, weiß, dass da Spannendes zu erwarten sein dürfte.

Der Baubetriebshof der Stadt helfe bei der logistischen und technischen Umsetzung, sagte Büter. Er hofft auf rund 300 Teilnehmer an der Krimitour. Es könnten auch zusätzliche Tourentermine für Gruppen ab 20 Personen gebucht werden.

Anmeldungen bei der TIM, Tel. 05931/153333.