„Das Geständnis“ von Klaus-Peter Wolf Emslandkrimi (33): Unter Druck

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

#emslandkrimi: Bontje setzt Janssen unter Druck. „Es gibt noch eine Chance.“ Foto: Mammes#emslandkrimi: Bontje setzt Janssen unter Druck. „Es gibt noch eine Chance.“ Foto: Mammes

Meppen. „Du verbockst es wieder!“ Hauptkommissar Bontje setzt Tammo Janssen massiv unter Druck. Lesen Sie heute Teil 33 des Emslandkrimis „Das Geständnis“ von Klaus-Peter Wolf.

Seit er sie kannte, wurden alle anderen belanglos. Unwürdig.

Unter Druck

Er wollte nur, dass Hauptkommissar Bontje ihn wieder verließ.

„Ich habe alles gestanden. Was wollen Sie noch? Lassen Sie mich in Ruhe.“

Tammo Janssen hielt sich die Hände abweisend vors Gesicht. Bontje stand auf und setzte sich neben ihn auf den Boden vors Bett.

Tammo Janssen wollte wegrücken, doch Bontje legte den rechten Arm fest um ihn und hielt ihn wie einen Freund. Er brachte seine Lippen nah an Tammo Janssens rechtes Ohr und flüsterte: „Diese ostfriesische Kuh wird dir alles vermasseln. Die Psychotante glaubt dir kein Wort. Du wirst später als Lügner dastehen. Als Aufschneider.“

„Das ist nicht gerecht! Ich hatte doch dieses verdammte Täterwissen! Sie haben doch gesagt …“

Bontje verpasste Tammo Janssen eine Kopfnuss. „Sie sagt, du wusstest vom Tattoo, weil du kleines Schweinchen sie beobachtet hast, wenn sie nackt auf der Terrasse lag. Fotos hast du auch gemacht und ihr nachgestellt. Du kanntest sie! Warum hast du mir das nicht gesagt, du Trottel?“

„Ja, aber …“

Bontje stieß Tammo von sich weg. „Ja, heul doch, du Idiot! Du verbockst es wieder!“

Tammo Janssen weinte und kippte zur Seite, bis er mit der Schulter den Boden berührte. Er lag jetzt in embryonaler Haltung vor dem Bett.. „Aber ich … ich gehöre einfach hierhin“, schluchzte er. „Ins Gefängnis! Ich bin schuldig! Ich werde ganz schlimme Sachen machen, wenn ihr mich wieder hier rausschmeißt! Ich bin ein gefährlicher Mensch, ich …“

Bontje zog ihn wieder zu sich. „Es gibt noch eine Chance. Eine. Wenn du sagst, wo du ihre Sachen versteckt hast, das kann nur der Täter wissen. Ich habe ihr Portemonnaie gefunden.“

Tammo Janssen staunte Bontje an. „Das würden Sie für mich tun?“

Bontje nickte und Tammo Janssen umarmte ihn kurz aber heftig.

„Aber … wenn du wirklich Erlösung willst, Junge, dann musst du deinen Abschiedsbrief schreiben. Erkläre, wo wir ihre Sachen finden und dann solltest du tot sein, bevor der Staatsanwalt dich ins Kreuzverhör nimmt und du am Ende doch wieder als Lügner dastehst, weil du dich in Widersprüche verstrickst, und ich sehe dann auch alt aus, wenn du …“


Vom 27. Juni zum 8. August ermittelt Elke Sommer täglich in Ihrer Tageszeitung und auf noz.de/emslandkrimi . In unserem Themenportal finden Sie auch alle bisher erschienenen Teile des Fortsetzungsromans und viele weiter Informationen rund um Autor Klaus-Peter Wolf und die Geschichte.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN