„Das Geständnis“ von Klaus-Peter Wolf Emslandkrimi (21): Vermisst oder Tot?

Von

#emslandkrimi: Die Kleider von Andrea Paul hängen noch im Schrank. „Di ist nicht verreist. Ich kenne das Luder.“ Foto: Hermann-Josef Mammes#emslandkrimi: Die Kleider von Andrea Paul hängen noch im Schrank. „Di ist nicht verreist. Ich kenne das Luder.“ Foto: Hermann-Josef Mammes

Meppen. „Ich kenne das Luder.“ Pure Aggression schlug Sommer und Böntje entgegen. Lesen Sie heute Teil 21 des Emslandkrimis „Das Geständnis“ von Klaus-Peter Wolf.

Er stellte sich als Jörg Paul vor und machte eine einladende Geste ins Innere der Wohnung. Vermisst oder Tot?Sie begleiteten ihn durch den Flur, in dem am Anfang ein gerahmtes Poster von einem Peter-Gabriel-Konzert hing und am Ende eins

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Vom 27. Juni zum 8. August ermittelt Elke Sommer täglich in Ihrer Tageszeitung und auf noz.de/emslandkrimi . In unserem Themenportal finden Sie auch alle bisher erschienenen Teile des Fortsetzungsromans und viele weiter Informationen rund um Autor Klaus-Peter Wolf und die Geschichte.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN