Ein Bild von Hermann-Josef Mammes
28.06.2015, 14:45 Uhr RADSTATION AM MEPPENER BAHNHOF

Zur Waschanlage: Getrübte Freude

Kommentar von Hermann-Josef Mammes

Mit schonenden Bürsten und Ultraschalldüsen werden die Räder blitzsauber.Mit schonenden Bürsten und Ultraschalldüsen werden die Räder blitzsauber.

Meppen. Mit der Fahrradstation als Solches kann der Meppener Bahnhof bereits glänzen. Mit einer Waschanlage für Fahrräder setzt das St. Vitus-Werk dem Ganzen jedoch noch das I-Tüpfelchen oben drauf.

Es ist ein toller Service für Pendler aber auch speziell für Touristen, dass sie hier ihren Drahtesel reinigen lassen können. Die Besonderheit zeigt sich bereits an der Tatsache, dass es in ganz Niedersachsen Vergleichbares nur noch in Hannover gibt. Die Touristiker sollten die Waschanlage unbedingt in ihren Broschüren publizieren. Das Emsland ist ein deutschlandweit beliebtes Ziel für Fahrradtouristen. Viele dürften zukünftig den Zwischenstopp in Meppen gerne einkalkulieren. Dem St. Vitus-Werk und seinen Mitarbeitern, ob mit oder ohne Handicap, sei dank. Schade nur, dass gerade jetzt die Deutsche Bahn ihren Schalter für den Fernverkehr in Meppen schließt. Bislang hat leider auch die Politik wenig unternommen, um die Bahn umzustimmen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN