Sonderausstellung in Bokeloh Büttner malte AIDA-Mund und stellt in Meppen aus

Von Georg Hiemann

Die roten Lippen und die Augen mit den ausgedehnten Lidschatten auf den AIDA-Schiffen machten ihn weltbekannt: Feliks Büttner stellt in der Galerie von Hannelore de Hoogd aus. Foto: Georg HiemannDie roten Lippen und die Augen mit den ausgedehnten Lidschatten auf den AIDA-Schiffen machten ihn weltbekannt: Feliks Büttner stellt in der Galerie von Hannelore de Hoogd aus. Foto: Georg Hiemann

Meppen. Feliks Büttner ist Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Illustrator und Plakatkünstler. Seine größten Werke sind weltweit bekannt: die roten Lippen und die Augen mit den ausgedehnten Lidschatten. Seit 1994 zieren sie den Bug aller AIDA-Schiffe. Mit einer Sonder-Ausstellung bis zum 17. Juli zeigt die Atelierspuren-Galerie in Meppen-Bokeloh 50 Exponate seiner Arbeiten.

„Wir freuen uns, dass wir Feliks Büttner für uns gewinnen konnten“, begrüßte Hannelore de Hoogd den Künstler, der gerade erst in der Rostocker Kunsthalle mit einer großen Ausstellung seinen 75. Geburtstag feierte und jetzt die Ausstellung in der Atelierspuren-Galerie eröffnete. Die Eröffnung nahm die Galerie zum Anlass, gleichzeitig zu einem Kunst-Erlebnistag mit abwechslungsreichem Programm einzuladen. So konnten die Gäste in der Outdoor-Galerie die faszinierenden Skulpturen und Objekte aus Glas, Keramik, Naturstein und Bronze betrachten und wurden über Reisen mit der AIDA informiert. Passend dazu gab es mediterrane Speisen, alles natürlich musikalisch untermalt.

Die Sonderausstellung zeigt 50 Arbeiten des Künstlers. „Die große Schaffenskraft zeigt sich in den Plakaten, z. B. AIDA-Plakate, über Taufplakate der AIDA, Siebdruck bis hin zu Unikaten auf Papier und Leinwand. Auch ältere Sammlerstücke, wie zum Beispiel König und Königin von 1990, werden präsentiert“, sagte Galeristin Hannelore de Hoogd. Deutlich wird aber auch, dass sich in Feliks Büttners Leben zwar vieles, aber nicht alles um die AIDA dreht. Der Rostocker liebt es bunt. Seine Arbeiten zeigen kräftige Farben und Striche, stets versehen mit einer guten Portion Witz.

Deutlich zeigt dies auch sein Selbstporträt, das man sich unbedingt anschauen sollte. Seine Zeichnungen, Aquarelle, Gouachen (Maltechnik mit deckenden, wasserlöslichen Farben) und Collagen sowie seine Poster sind international gefragt. Bei Ausschreibungen räumt er regelmäßig Preise ab. Büttner unterrichtetkünstlerischen Nachwuchs an der Rostocker Technischen Kunstschule. Seine Arbeiten hängen weltweit in Kunstsammlungen, wie New York, Mexiko City, Paris, London und Jerusalem.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN