Mit rheinischem Humor Neue Kindergartenleiterin in Meppen-Versen

Begrüßung der neuen Leiterin: Helmut Knurbein und Gerd Gels heißen Anja Dobbert in Versen willkommen.Foto: Michael KiersteinBegrüßung der neuen Leiterin: Helmut Knurbein und Gerd Gels heißen Anja Dobbert in Versen willkommen.Foto: Michael Kierstein

Meppen. Der Kindergarten St. Vinzentius in Versen bekommt eine neue Leiterin. Das Amt übernimmt Anja Dobbert, die bereits in Düsseldorf einen dreigruppigen Kindergarten leitete. Nun übernimmt sie die vier Gruppen und 89 Kinder in Versen.

Zu ihrer Vorstellung kamen auch Ortsvorsteher Gerd Gels und Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein und begrüßten die Rheinländerin.

Anja Dobbert will sich erst einmal einarbeiten und betonte, dass schon gute Arbeit in dem Kindergarten geleistet wird. Die Erzieherinnen hatten zuvor ein halbes Jahr ohne Leiterin überbrückt.

Bereits seit 2012 wohnt Anja Dobbert mit ihrem Mann in der Kreisstadt. Bis vor kurzem leitete sie jedoch noch einen Kindergarten in Düsseldorf. Um der Pendelei zwischen Düsseldorf und Meppen zu entgehen habe sie sich in Meppen für die Stelle als Leiterin beworben. Die regionalen Unterschiede zwischen dem Rheinland und dem Emsland sieht Dobbert vor allem im Humor. Sie will aber mit einer ordentlichen Portion rheinischem Humors ihre Stelle ausfüllen. Anfangs sei sie auf die Belegschaft, die mit den Gegebenheiten besser vertraut ist, angewiesen. Das betrifft vor allem Stefanie Specken, die im letzten halben Jahr die Stelle der Leiterin übergangsweise besetzte. „Man wird schon einen Konsens finden“, sagte Dobbert.


0 Kommentare