„Rot-Weiße Nacht“ des SV Hemsen Stargäste ehren Sportler in Meppen

Von Helmut Diers

Die Sportler des Jahres des SV Hemsen mit Vorstandmitgliedernund den Stargästen (v. l.):Klaus Bandowski, Philip Menke, Hannes Baalmann, Lucas Berling, Kilian Schnettberg, Christoph Gurries, Matthias Hessel, Claudia Stahl, Ansgar Deters und die Stargäste Maria Kempken und Marc Schöttner. Foto: DiersDie Sportler des Jahres des SV Hemsen mit Vorstandmitgliedernund den Stargästen (v. l.):Klaus Bandowski, Philip Menke, Hannes Baalmann, Lucas Berling, Kilian Schnettberg, Christoph Gurries, Matthias Hessel, Claudia Stahl, Ansgar Deters und die Stargäste Maria Kempken und Marc Schöttner. Foto: Diers

Meppen-Hemsen. Der Saal des Landhotels Albers konnte die Mitglieder und Sportler des SV Hemsen sowie seiner Freunde und Gönner kaum fassen. Wieder einmal bestätigte sich, dass der SV Hemsen nicht nur sportlich gut drauf ist, sondern auch zu passender Gelegenheit zu feiern weiß, wenn das Festkomitee um Kassenwart Ansgar Deters einmal im Jahr zur „Rot-Weißen Nacht“ ruft. „Licht aus – Spot an“ heißt es dann.

Dass der SV Hemsen wirklich zu feiern weiß und keine Berührungsängste kennt, stellten auch die eingeladenen Prominenten gleich zu Beginn ihres Auftrittes fest.

Zu Gast waren die RTL-Stars Maria Kempken alias Leonie Weidenfeld aus der RTL-Serie „Unter uns“ oder alias Lena von Altenburg aus der Serie „Alles was zählt“ sowie Marc Schöttner alias Lukas Levin aus der Serie „Alles was zählt“. Sie wechselten im Laufe der „Rot-Weißen Nacht“ immer wieder ihre Plätze und plauderten mit den anwesenden Sportlern über das Thema Nummer Eins: den SV Hemsen.

Ohne Starallüren

„Die waren unheimlich interessiert und dazu noch ganz nett ohne irgendwelche Starallüren“, sagte der 15-jährige Philip Menke. „Man kan sich gut mit ihnen unterhalten“, bestätigte auch Claudia Stahl, Tennistrainerin im SV Hemsen. „Berührungsängste kannten die nicht“, war auch Deters angetan vom Staraufgebot. Er konnte sogar einige Gäste aus Waltrop bei Recklinghausen begrüßen, die nur wegen Kempken und Schöttner den Weg in die emsländische Kreisstadt gesucht hatten. „Wenn schon denn schon“, so Vereinsvorsitzender Klaus Bandowski vor der Ehrung der Sportler des Jahres 2014 im SV Hemsen. Die einzelnen Trophäen für die Sportler überreichten Maria Kempken und Marc Schöttner.

Die Nominierung zur Ehrung erfolgte im Vorfeld des Vereinsfestes durch die Trainer der Mannschaften oder durch die Mannschaften selbst. „Viele haben von uns die Auszeichnung verdient, aber einige eben besonders“, erläuterte Bandowski den Gästen im Saal.

Besonders verdient hat die Auszeichnung Philip Menke aus der B-Jugend des Vereins. Der Schüler des Gymnasiums Marianum hatte nach eigenem Bekunden nicht mit der Auszeichnung gerechnet. „Ich habe mich richtig gefreut“, so Menke. Hannes Baalmann wurde als Sportler des Jahres aus dem Bereich A-Jugend geehrt. Lucas Berling (I. Mannschaft), Kilian Schnettberg (II. Mannschaft) und Matthias Hessel (AH) wurden aus dem Fußball-Herrenbereich mit Pokalen durch die RTL-Stars als Sportler des Jahres gewürdigt. Aus dem Bereich Tennis ist Christoph Gurries Sportler des Jahres. Trainerin des Jahres wurde die 48-jährige Claudia Stahl, die den gesamten sportlichen Bereich der Tennisabteilung des SV Hemsen managt. „Mit der Ehrung habe ich nicht gerechnet, deshalb ist sie für mich noch viel wertvoller“, sagte Stahl.

Da das Fest am Valentinstag stattfand, verloste das Organisationsteam eine dreitägige Kreuzfahrt für zwei Personen nach Stockholm. Gewonnen hatte Stina Kröger.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN