Tiere als Spiegel wahrnehmen „Das Geheimnis glücklicher Hunde“ von Karin Müller

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Schon als Kind war für Karin Müller klar: Sie wollte Tieren helfen und Bücher schreiben. Beides macht sie inzwischen. Mittlerweile hat sie mehr als 60 Bücher, darunter ihr siebtes über Tierkommunikation, verfasst.

Ihren Traum, Bücher zu schreiben, setzte die gelernte Redakteurin 1998 um. Sie hängte damals den Beruf an den Nagel, arbeitet nur noch sporadisch im journalistischen Bereich. Erste eigene Romane im Jugendbereich erschienen noch im selben Jahr. „Ich hatte wohl schon immer einen besonderen Draht zu Tieren. Dass den meisten Menschen ihre Fähigkeit, sich in Tiere einzuspüren, ihre Gefühls- und Gedankenwelt zu erfassen, abhandengekommen ist, wurde mir erst im Laufe der Zeit bewusst. Dabei zu helfen, habe ich deshalb zu meinem Beruf gemacht“, sagt die 47-Jährige. Sie hat den Begriff Tierkommunikation in Deutschland geprägt.

Es folgte Buch auf Buch. Müller, 1967 in Kitzingen am Main geboren, lebte einige Monate in Südschweden . Dort begann sie, sich intensiv mit Spiritualität und ihrem besonderen Verhältnis zu Tieren auseinanderzusetzen. In Schweden hörte sie zum ersten Mal den Begriff „Tierdolmetscher“. Der traf es, fand die Mutter einer Tochter, die heute mit vielen Tieren in einem kleinen Fachwerkhaus zwischen Hannover und Celle lebt. Seit 2007 staatliche geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie, wurde es für Müller zum Anliegen, ihr Wissen weiterzugeben. In Seminaren, Einzelberatung und eben in ihren Büchern.

Im Februar erscheint ihr neues Buch „Das Geheimnis glücklicher Hunde – Der Schlüssel bin ich selbst“ beim Cadmos Verlag. Andere Werke wie „Was uns Pferde sagen“ , „Gespräche mit Hunden“ und „Gespräche mit Katzen“ verlegte Müller bereits bei einem anderen Verlag.

In dem 128 Seiten starken Band bietet die Autorin Anregungen, was wir tun können, wenn unser Hund unglücklich wirkt oder hartnäckige körperliche Symptome entwickelt, gegen die kein Kraut gewachsen und keine Therapie zu wirken scheint. „Der Schlüssel zu Gesundheit und Glück liegt für unsere Vierbeiner oft so nahe, dass wir den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“, sagt sie.

Die Autorin zeigt, „wie wir unseren eigenen Blickwinkel verlassen und aus der Perspektive des Hundes neu hinschauen können. Jeder kann lernen, seine Empathie zu nutzen, um sich in sein Tier hineinzuversetzen und herauszufinden, wie es fühlt und was es braucht.“

Das Buch sieht Karin Müller als „Plädoyer für menschlichen und artgerechten, aber keineswegs vermenschlichenden Umgang mit Hunden.“ Mit praktischen Tipps, Fallbeispielen und Lösungsansätzen will sie eine andere Sichtweise darauf vermitteln, „warum ‚der blöde Köter wieder nicht tut, was er soll‘ oder ‚der arme Wuffi schon wieder krank ist‘ – und was das alles mit uns selbst zu tun hat“. Gar nicht selten hielten Hunde uns den Spiegel vor. „Wir müssen es nur erkennen“, findet die Autorin.

Weitere Informationen zum Thema Haustiere finden Sie unter www.noz.de/haustiere


„Das Geheimnis glücklicher Hunde“, Karin Müller, Cadmos-Verlag, 128 Seiten, 64 farbige Abbildungen, 19,95 Euro. ISBN 978-3-8404-2043-6.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN