Vernetzung stärken Leader-Regionen im Emsland arbeiten zusammen

Die Vorsitzenden und Regionalmanager der LEADER-Regionen im Emsland (W.E.R.O., Hümmling, Hasetal, Südliches Emsland und Moor ohne Grenzen) sowie der Grafschaft Bentheim. Foto: privatDie Vorsitzenden und Regionalmanager der LEADER-Regionen im Emsland (W.E.R.O., Hümmling, Hasetal, Südliches Emsland und Moor ohne Grenzen) sowie der Grafschaft Bentheim. Foto: privat

Meppen. Das europäische Förderprogramm Leader bietet Kommunen im ländlichen Raum Möglichkeiten zur regionalen Entwicklung, die unter Einbindung der Bevölkerung und Lokaler Aktionsgruppen (LAG) mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft erfolgt.

Auch sechs Regionen aus dem Landkreis Emsland und dem Landkreis Grafschaft Bentheim wurden in der vergangenen Förderperiode als Leader-Regionen ausgewählt und befinden sich derzeit im Bewerbungsprozess für die neue Förderperiode. Alle sechs Regionen haben bislang nicht nur die regionale Entwicklung befördert, sondern auch die regionsübergreifende Vernetzung gestärkt. Auch in der kommenden Förderperiode soll der Austausch untereinander weitergehen.

Erfahrungsaustausch

Dafür sprachen sich Vertreter der LAGn Grafschaft Bentheim, Hasetal, Hümmling, Moor ohne Grenzen, Südliches Emsland und W.E.R.O.-Deutschland aus. In einer Erklärung halten die sechs Leader-Bewerber aus den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim konkret fest, die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auch in der kommenden Förderperiode fortzuführen. In Treffen sollen gemeinsame Lösungen und Ideen für die nachhaltige ländliche Entwicklung entwickelt werden. Ebenfalls soll das partnerschaftliche Engagement der sechs Regionen verstärkt die Initiierung und Umsetzung von Kooperationsprojekten umfassen. Im Fokus stehen dabei vor allem überregionale Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums. In diesem Zusammenhang wurden die Themenfelder „Tourismus, Sport und Kultur“, „Klimaschutz“, „Dorfentwicklung“ und „Mobilität“ als besonders bedeutend benannt. Teils sind hier bereits Kooperations- und Projektideen entwickelt worden.

Im Frühjahr 2015 erfolgt die Auswahl der Förderregionen für die Förderperiode – ab dann werden auch die Kooperationen unter dem Leader-Dach fortgeführt.

Weitere Nachrichten aus Meppen finden Sie unter www.noz.de/meppen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN