Treue zur Partei SPD Meppen ehrt langjährige Mitglieder

Von Heiner Harnack

Gaben sich gut gelaunt während der SPD-Feier: (v.l.) Georg Tranel, Wilhelm Menke, Karin Stief-Kreihe, Friedrich Kreihe, MdB De Ridder, Johannes Hessel, Dieter Gebert und Petra Hoormann-Peters. Foto: Heiner HarnackGaben sich gut gelaunt während der SPD-Feier: (v.l.) Georg Tranel, Wilhelm Menke, Karin Stief-Kreihe, Friedrich Kreihe, MdB De Ridder, Johannes Hessel, Dieter Gebert und Petra Hoormann-Peters. Foto: Heiner Harnack

Meppen. Ins Café Koppelschleuse hatte der SPD-Ortsverein Meppen zur Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder eingeladen. Auch SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder war nach Meppen gekommen, um in lockerer Atmosphäre über ihre Arbeit in Berlin zu berichten.

Begleitet wurde die Politikerin von ihrem wissenschaftlichen Referenten im Bundestagsbüro, Marko Schnitker, vorher Redaktionsleiter bei ev1.tv in Lingen. De Ridder stellte in ihrer kurzen Ansprache die Frage, was einen guten Genossen ausmache und gab die Antwort gleich mit, dass man auch bei unterschiedlicher Auffassung der Partei die Treue halten müsse.

Besondere Erwähnung fand während der Verleihungen von Urkunden und Ehrennadeln das politische Wirken von Karin Stief-Kreihe, die für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde. So erwähnte Kreisvorsitzende Andrea Kötter die zweijährige Tätigkeit von Stief-Kreihe als erste Sozialdemokratin auf dem Stuhl der Bürgermeisterin der Kreisstadt, das langjährige Wirken im niedersächsischen Landtag und ihre politische Arbeit vor Ort in Meppen und im Kreistag des Emslandes. Weiter wurden geehrt: Dieter Gebert (50 Jahre), Friedrich Kreihe, Wilhelm Menke und Petra Hoormann-Peters (25 Jahre).