Konstituierende Sitzung Meppener Stadtelternrat für Kitas gewählt

Der alte und neue Vorstand des Stadtelternrats: (v. li.) Simone Düing, Ylva Zindler, Birgit Sürken, Annemarie Polkowski, Doris Altmeppen, Helena Moß und Mario Schulte. Rechts Christian Golkowski von der Stadt Meppen. Foto: privatDer alte und neue Vorstand des Stadtelternrats: (v. li.) Simone Düing, Ylva Zindler, Birgit Sürken, Annemarie Polkowski, Doris Altmeppen, Helena Moß und Mario Schulte. Rechts Christian Golkowski von der Stadt Meppen. Foto: privat

Meppen. 22 Elternvertreter aus den Meppener Kindertagesstätten sind der Einladung der Stadt gefolgt und haben aus ihrer Mitte den Vorstand des neuen Stadtelternrats für Kindertagesstätten gewählt.

„Der Stadtelternrat ist die zentrale Interessenvertretung aller Eltern, deren Kinder eine Kindertagesstätte besuchen“, sagte Christian Golkowski, Fachbereichsleiter Bildung, Familie, Jugend und Sport. Da es ein solches Gremium bis vor zwei Jahren nicht in Meppen gegeben habe, habe die Stadt 2012 die Initiative ergriffen. Golkowski dankte allen Anwesenden für das große Engagement und die Bereitschaft, aktiv mitzuwirken. Ein besonderer Dank ging an Annemarie Polkowski, Birgit Sürken und Kerstin Wieczorek, die den Vorstand des ersten Stadtelternrats bildeten.

Golkowski stellte den Elternvertretern die Kindertagesstätten der Kreisstadt vor und berichtete über die Investitionen der vergangenen fünf Jahre. Demnach wurden in Meppen von 2010 bis 2014 insgesamt rund 6,4 Millionen Euro in Neubauten und Sanierungen investiert. Hiervon hat die Stadt Meppen rund 3,35 Millionen Euro getragen. „Auch dank dieser Investitionen bietet Meppen ein komfortables Kita-Angebot für die Bürger und ist daher attraktiv für Familien“, so Golkowski.

Zum Abschluss wählten die Elternvertreter den Vorstand des Gremiums für die kommenden zwei Jahre. Jeweils einstimmig gewählt wurden die neue Vorsitzende Doris Altmeppen (Kita Arche Noah), die stellvertretende Vorsitzende Helena Moß (Kita Binsenkörbchen) und die Beisitzerin Simone Düing (Heilpädagogischer Kindergarten). Beratendes Mitglied im Ausschuss für Schulen und Kindertagesstätten soll Mario Schulte (Kita St. Margareta) werden. In dieser Funktion wird er von Ylva Zindler (Kinderkrippe Sonnenschein) vertreten.