Auktion für Landtechnik Meppen: 2012 Maschinen im Minuten-Takt


Meppen. Mit der 19. Auktion für landwirtschaftliche Geräte haben am Donnerstag im Meppener Europark das weltweit größte Auktionshaus Ritchie Bros. Auctioneers und Agravis Raiffeisen AG eine zehnjährige erfolgreiche Kooperation gefeiert.

2102 gebrauchte Maschinen von Traktoren der verschiedensten Größen und Marken über Feldspritzen, Ackerbearbeitungsgeräte, Güllefässer, Maishäcksler, Mähdrescher, Teleskopstabler, Radlader, Ballenpressen bis hin zu Kleinlastern wechselten im Minutentakt den Besitzer. Alle Maschinen wurden vor Ort ausgestellt. An dem Maschinenaufgebot war Agravis allein mit etwa 600 Maschinen beteiligt. Über der Auktionsrampe vor ständig annähernd 1200 Besuchern auf der Auktionstribüne rollten genau 728 Maschinen. Die übrigen Posten wurden über Leinwand in der großen Auktionshalle eingespielt. Die bisher größte Auktion am 21. November 2013 brachte es auf rund 1350 Auktionsposten, die im Auftrag von 133 Eigentümern verkauft wurden. Angemeldet als Bieter waren damals 1449 Personen.

Bei der 19. Auktion hatten sich weltweit über 1800 Bieter registrieren lassen. Den Zuspruch der Käufer im Jubiläumsjahr führte Joerg Bachmann, Marketingdirektor bei Ritchie Bros. Auctioneers, auf den immer weiter ausgebauten Service und die personelle Aufrüstung bei den Auktionen zurück.