Ein Bild von Carola Alge
07.11.2014, 16:31 Uhr

Meppenerin setzt mit Salzgrotte auf richtiges Pferd

Kommentar von Carola Alge

Die Equinus Salzgrotte bei Meppen dient nicht nur zur Rehabilitation von Mensch und Tier, sondern auch zur Entspannung, Prophylaxe und allgemeinen Gesunderhaltung. Foto: Carola AlgeDie Equinus Salzgrotte bei Meppen dient nicht nur zur Rehabilitation von Mensch und Tier, sondern auch zur Entspannung, Prophylaxe und allgemeinen Gesunderhaltung. Foto: Carola Alge

Meppen. Mancher mag den Besuch einer Salzgrotte für Tiere für dekadent halten, weil er damit im ersten Moment reine Wellness verbindet. Dabei können Hund, Pferd und Co. hier von der Wirkung des Mikroklimas in dem Salzraum, vergleichbar mit dem in den Bergen und am Meer, gesundheitlich profitieren – bei Atemwegs- oder Hautproblemen zum Beispiel.

Es kommt nicht von ungefähr, dass den Pferden des englischen Könighauses, der Spanischen Hofreitschule in Wien und der Vereinigten Emirate sogenannte Salz-Lecksteine zur Verfügung stehen. Salz enthält alle lebensnotwendige Mineralien und Spurenelemente wie Magnesium, Kalium, Eisen und Jod, die Menschen und Tiere dringend brauchen.

Salzhaltige Luft ermöglicht eine freiere Atmung. Allergien und Hauterkrankungen können gelindert, Stress und Anspannungen abgebaut und die körpereigene Abwehrkraft gesteigert werden.

Christiane Laun setzt deshalb auf das richtige Pferd. Ihre Arbeit basiert seit jeher auf den Lebensgesetzen der Natur. Die kennt keine Stagnation, sondern Dynamik und stetige Erneuerung. Neu ist das Angebot der Wahl-Fullenerin in der Region allemal. Ihr Schritt, es vorzuhalten, ist mutig, weil er mit finanziellen Risiken verbunden ist.


Der Artikel zum Kommentar