Kinder helfen Kindern Round Table Lingen-Meppen sammelt Weihnachtspäckchen


pm Meppen. Leuchtende Augen, glühende Wangen, lachende Gesichter – Kinder, die zu Weihnachten Geschenke erhalten und auspacken dürfen, lassen keinen Zweifel daran, wie groß ihre Begeisterung ist. Sehr vielen Kindern bleibt diese Weihnachtsfreude jedoch verwehrt.

Wo große Armut und der immerwährende Kampf ums Überleben den Alltag beherrschen, bleibt kein Raum, um sich Gedanken über Weihnachtsgeschenke zu machen. Ganz abgesehen davon, dass ohnehin kein Geld dafür übrig ist, wenn es kaum zum Lebensunterhalt reicht.

Jedes Jahr sammeln wir mit Unterstützung von Kindergärten und Schulen Weihnachtspäckchen ein , um sie in einem großen Konvoi bedürftigen Kindern in Rumänien und Moldawien zu bringen. Im letzten Jahr waren es über 66000 Päckchen“, sagte Herm Jüngerhans, Präsident des Round Table 142 Lingen-Meppen .

Ziel der Aktion sei es, Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden. Der Serviceclub packt dabei auch selbst mit an: Vom Einsammeln über das Sortieren und das Verladen bis hin zum Transport und der Verteilung vor Ort wird alles ehrenamtlich erledigt. Die Päckchen werden von Familien, Kindergartengruppen und Schulklassen mit Spielsachen, Kleidung und Süßigkeiten gepackt.

Auf diese Weise können Kinder selbst anderen Kindern helfen. Gleichzeitig erleben die beschenkten Kinder inmitten von Armut und Trostlosigkeit eine große Freude. Die Kindergärten und Schulen der Region werden eingeladen mitzumachen. So ist neben vielen Kindergärten und einigen Grundschulen schon seit vielen Jahren die Betriebskindertagesstätte der Rothkötter-Gruppe „Küken & Friends“ dabei. Der Berßener Kindergarten „Regenbogenland“ beteiligt sich in diesem Jahr erstmals an der Aktion. Damit alle Päckchen sicher bei den Kindern ankommen, sind im Rahmen der Aktion für mehrere Wochen viele ehrenamtliche Helfer im Einsatz.

Am Ziel des Konvois verteilen über 150 ehrenamtliche Helfer vor Ort die Päckchen dann an bedürftige Kinder in Kinderheimen, Krankenhäusern, Kindergärten, Schulen und in Elendsvierteln. „Viele opfern dafür auch ihren Urlaub“, so Jüngerhans.

Jeder, der mitmachen möchte, kann seine Päckchen noch bis Mittwoch, 19. November, bei einer der offiziellen Sammelstellen abgeben“, erklärte Round-Table-Mitglied Markus Krüssel. Aber auch Spenden sind willkommen, um die Kosten für Kraftstoff und Maut abdecken zu können. Sammelstellen im Altkreis Meppen sind die Firma BoMedia, Neuer Markt in Haren sowie Wolken – MännerModeMeppen, Emsstraße in Meppen.

Alle Sammelstellen und weitere Informationen zur Aktion und das Anmeldeformular sind im Internet unter www.weihnachtspaeckchenkonvoi .de zu finden.