Unternehmerischer Mut gewürdigt 50 Jahre Meister: Kammer ehrt Goldjubilare der Region

Die Goldjubilare aus dem EmslandDie Goldjubilare aus dem Emsland

Osnabrück. Über 190 Meister hat die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim diesem Jahr ermittelt, die alle vor 50 Jahren ihre Prüfung vor der Kammer abgelegt und bestanden haben.

Im Rahmen der „Goldenen Meister-Feier“ im Festsaal der Gaststätte Rothert in Bramsche-Engter überreichte Kammerpräsident Peter Voss gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Heinz-Gert Schlenkermann den insgesamt 143 anwesenden Jubilaren ihren „Goldenen Meisterbrief“.

Sie alle hatten 1964 ihren Meisterbrief erhalten, eine Leistung, die laut Voss gewürdigt werden müsse. „Mit Ihnen sitzt auch ein Stück Zeit- und Wirtschaftsgeschichte der Region in diesem Saal. Das Handwerk hat zwar oftmals noch den sprichwörtlichen goldenen Boden, doch es hat, wie alle Wirtschaftszweige, nicht nur rosige Zeiten erlebt“, so der Kammerpräsident in seiner Laudatio. Darin würdigte er insbesondere die Leistungen der damaligen jungen Füh-rungskräfte des Handwerks würdigte. „Sie haben in ihren Städten und Gemeinden auch deshalb für Wohlstand gesorgt, weil Sie durch Ihren unternehmerischen Mut Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und somit auch soziale Verantwortung getragen haben“, so Voss weiter.

Einen besonderen Dank sprach er den vielen Ehepartnern aus, die all die Jahre das Lebenswerk des Partners unterstützt und ihm zur Seite gestanden hätten.

Und das sind die Goldjubilare:

Lingen: Elektroinstallateurmeister: Helmut Gast, Freren; Werner Hundelt, Lin-gen; Alfons Triphaus, Bawinkel; Klempner-, Gas- und Wasserinstallateurmeister: Ernst Altmeppen, Lingen; Kraftfahrzeugmechanikermeister: Alfons Junk, Altenlingen; Ewald Lucas, Lingen; Landmaschinenmechanikermeister: Hans Buschmeyer, Lengerich; Malermeister: Reimund Schievink, Lingen; Maurermeister: Heinrich Gelze, Lingen; Georg Kall, Thuine; Karl-Heinz Laus, Rheine; Josef Löcken, Venhaus; Mechanikermeister: Gerhard Hoffschroer, Lingen; Messerschmiedemeister: Günter Moß, Lingen; Schlossermeister: Hermann-Josef Wessling, Lingen; Schuhmachermeister: Horst Caspers, Laxten;

Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister: Heinz Voskors, Lingen;

Meppen: Bäckermeister: Anton Rütten, Haselünne; Eletroinstallateurmeister: Heinrich Banas, Meppen; Werner Oeldig, Klein Berßen; Erhard Wolny, Haren; Friseurmeister: Hermann Meyering, Haren; Kraftfahrzeugmechanikermeister: Ewald Baumann, Meppen; Robert Rhode, Meppen; Maurermeister: Helmut Poker, Haren; Wilhelm Rüschen, Wesuwe; Otto Triphaus, Haselünne; Schlos-sermeister: Paul Abeln, Haselünne; Benedikt Buss, Haselünne; Hans Hüsers, Meppen; Bernhard Menke, Haren; Klaus Ritter, Meppen; Heinz Schnieders, Meppen; Bernhard Theismann, Meppen; Schmiedemeister: Theodor Ottens, Oberlangen; Schuhmachermeister: Hans-Bernd Vosse, Meppen; Tischlermeis-ter: Hans-Hermann Steinkamp, Meppen;

Aschendorf-Hümmling: Bäckermeister: Anton Mußwessels, Rhede; Friseur-meisterin: Veronika Kossenjans, Neubörger; Kraftfahrzeugmechanikermeister: Heinrich Meyer, Saterland; Helmut Olberding, Papenburg; Landmaschinenmechanikermeister: Bernhard Pund, Lahn; Hermann Steenken, Spahnharrenstätte; Maschinenbauermeister: Walter Breer, Werlte; Gerhard Breer, Lähden; Maurermeister: Josef Borghorst, Sögel; Bernhard Poll, Dörpen; Heinz Schleper, Twist; Heinrich Specker, Herzlake; Hermann Thesing, Aschendorf; Johann Vinke, Rhede-Brual; Mechanikermeister: Hans-Josef Teutenberg, Rhauderfehn; Schmiedemeister: Rudolf Behrens, Neudersum; Gerhard Langen, Surwold; Anton Peters, Neubörger; Tischlermeister: Heinz Brinkmann, Werlte; Rudolf Schmitz, Surwold;